Gerechte Punkteteilung: DJK verspielt Auswärtssieg in Betzdorf

Bei der SG 06 Betzdorf musste sich unsere „Erste“ am 12. Spieltag der Kreisliga A Westerwald/Sieg auf Hybrid-Rasen der nächsten kniffligen Aufgabe stellen. Durch ruhmreiche Oberliga-Zeiten vergangener Tage ist die SG im Klassement sicherlich der klangvollste Name, weshalb auf die Mannschaft von Spielertrainer Sebastian Erner hier ein prestigeträchtiges Duell wartete.


Beide Teams starteten ebenbürtig in die Partie. Zu Beginn war merklich, dass den Zuschauern an diesem Tag ein intensives Match geboten werden würde. Der glitschige Untergrund tat in rassigen Zweikämpfen sein Übriges dazu, sodass 50:50-Duelle häufig mit glücklichen Aktionen ans eine oder andere Lager gingen. Einer solcher Zweikämpfe mündete nach einem lang geschlagenen Ball im Betzdorfer Führungstreffer (11.). Diesen wusste Kevin Reifenrath mit seinem zweiten Freistoßtreffer in Folge wenig später sehenswert zu egalisieren (26.). Weitere Highlights in Sachen Torgelegenheiten blieben bis zur Pause Mangelware, obwohl die Erner-Equipe spielerisch bis zum Sechzehner häufig zu überzeugen wusste.


Im zweiten Durchgang dauerte es ganze fünf Minuten, ehe der agile Hüseyin Samurkas Friesenhagen durch einen trockenen Abschluss in Front brachte (50.). Was folgte, war ein harter Abnutzungskampf, in dem Betzdorf zunehmend mehr Spielanteile gewann. Hatte die DJK bis zu diesem Zeitpunkt noch solide verteidigt, war das Defensiv-Verhalten beim leistungsgerechten Betzdorfer Ausgleich zumindest fragwürdig (85.). Ein SG-Akteur hatte sich gegen drei Gegenspieler behauptet, daraufhin landete ein abgefälschter Abschluss von der Strafraum-Kante unhaltbar im Tor. Friesenhagen drückte in einer Schlussoffensive mit zwei bis drei guten Möglichkeiten nochmal auf den Siegtreffer, doch an diesem Tag sollte es mit drei Punkten letztlich nicht sein.


Unterm Strich muss bei diesem 2:2-Remis von einem fairen Ergebnis gesprochen werden, da der DJK-Erstvertretung mit andauernder Spielzeit etwas die Zielstrebigkeit in Richtung Gegner-Kasten abging. Tabellarisch reichte der Punktgewinn dennoch aus, um sich vorerst Tabellenplatz eins zu schieben, da die SG Alpenrod ihr Auswärtsspiel bei den Sportfreunden Schönstein mit 1:2 verlor. Am kommenden Sonntag erwartet unsere Mannschaft die SG Honigsessen/Katzwinkel zum Finale der Hinrunde im DJK Sportpark zu Friesenhagen (15 Uhr).