3:3-Krimi gegen Weitefeld - Meisterfeier der Zweiten (hoffentlich nur) vertagt

09.04.2018

Die Chance, mit einem Sieg die Meisterschaft der Kreisliga D2 klar zu machen, hat unsere 2. Mannschaft am Samstag zwar leider verpasst, hat aber dennoch beste Aussichten, das noch nachholen zu können. Dazu muss aus den letzten 4 Spielen noch ein einziger Punkt ergattert werden.

Guido Ebachs Mannschaft trat gegen Verfolger Weitefeld bei besten äußeren Bedingungen von Beginn an dominant und engagiert auf, drängte die Gäste direkt in die Defensive und erspielte sich schon früh die erste hundertprozentige Torchance. Zwei individuelle Fehler im Spielaufbau brachten dann die bis dahin nur hinterherlaufenden Weitefelder per Doppelschlag (12.+14. Minute) völlig überraschend in Führung. Der Schock war groß, es dauerte eine viertel Stunde bis unsere Mannschaft wieder die Kontrolle übernahm. Max Gutmann scheiterte an der Unterkante der Latte, verschiedene Abschlüsse verfehlten das Tor nur knapp.

Nach Wiederanpfiff drängte die DJK dann unnachgiebig auf den Anschlusstreffer, man zog ein regelrechtes Powerplay auf und erspielte und erarbeitete sich Torchancen beinahe im Minutentakt. Als Franco Postorivo dann in der 74. Minute nach einem der vielen Flankenläufe von Fabian Quast endlich zum 1:2 einköpfte (74.) schien der Knoten geplatzt. Dann kam es leider wie so oft im Fußball: unsere Mannschaft lockerte die Defensive und drängte auf den Ausgleich doch Weitefelds ballsicheren und schnellen Stürmer ließen Pascal Gerth diesmal keine Chance und schlossen einen sehr schön ausgespielten Konter zum vermeintlich entscheidenden 1:3 ab (83.). Doch auch von diesem neuerlichen Rückschlag ließ sich der Tabellenführer nicht aus der Bahn werfen und warf nun einfach alles nach vorne. Die Gäste waren trotz gefühlter 15 Auswechslungen stehend KO und beschränkten sich auf Befreiungsschläge. Unsere Spieler scheiterten am guten Gästekeeper, am Aluminium oder an den eigenen Nerven, so jagte beispielsweise Franco Postorivo einen Handelfmeter in die Wolken (86.). Zwei Minuten später gelang Sebi Klein dann per Distanzschuss unter die Latte das 2:3, weitere zwei Minuten später trudelte ein weiterer Klein-Schuss flach durch Freund und Feind zum 3:3 ins Netz. Es folgte eine Aufgrund der vielen Auswechslungen und Verletzungen umstrittene aber nicht unbedingt unberechtigte Nachspielzeit in der sich das Spiel ausschließlich vorm Weitefelder Tor abspielte. Nach einer eigenen Ecke war es Keeper Pascal "Kalle" Gerth der den letzten, wenn auch zu harmlosen, Torschuss abgab.

Nach Abpfiff war die Mannschaft dann zwar enttäuscht aber Aufgrund der Tatsache das schon ein Punkt aus den letzten (schwierigen) 4 Spielen zum Erringen der Meisterschaft reicht, deutlich optimistisch. Die nächste Chance bietet sich nun am Donnerstag, den 19.04. beim heimstarken Vatan Spor Hamm II.

 

 

Die 1. Mannschaft fuhr am Freitagabend gegen die SG Mittelhof II einen Arbeitssieg ein. Beim 4:0 trafen Johannes Schuh (9.), Marcel Müller mit Unterstützung des Gästekeepers per direkt verwandelter Ecke (49.), Janosch Schmallenbach (60, Foluelfmeter) und Christian Solbach (90.). Mittelhof schaffte es an diesem Tag, unserer kombinationssicheren Elf immer irgendwie im Weg zu stehen und hielt mit robustem Körpereinsatz gut dagegen. Aber auch ein 4:0 bringt drei Punkte und die Greb-Elf einen weiteren Schritt näher ans Ziel, den Aufstieg.

Die erste Mannschaft spiel nun am kommenden Samstag wieder. Das Auswärtsspiel gegen Grünebach findet Aufgrund des "Wildschweinangriffs" auf den Naturrasen nicht in Grünebach sondern auf dem Kunstrasen in Herdorf statt - Anpfiff ist um 17 Uhr!

Please reload

Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS