Ungefährdeter Sieg gegen Betzdorf-Bruche

Nach dem „Schock“ der letzten Woche, als man das erste Mal nach 35 Siegen in Serie nicht gewinnen konnte, gewannen die DJK´ler gestern souverän mit 5.0 gegen Betzdorf Bruche.

Dabei tat man sich in der Anfangsphase noch etwas schwer da der Gegner relativ aggressiv die Räume zustellte. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen die Friesenhagener ins Spiel. Allerdings fiel der hochverdiente Führungstreffer durch einen Standard, als Kevin Reifenrath in der 18. Minute einen Freistoß punktgenau auf Leon Ohrndorf spielte, der dann überlegt ins Eck einnickte. Die Mannen aus Friesenhagen blieben zwar überlegen, konnten sich aber spielerisch nur selten bis in den 16er durchkombinieren. Betzdorf-Bruche lauerte nur auf Konter, die aber meist kurz nach der Mittellinie verpufften.

In der 2. Halbzeit sah man das gleiche Bild: Friesenhagen setzte sich fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte fest. So fiel das 2:0 durch Janosch Schmallenbach in der 49. Minute genau zur richtigen Zeit denn danach war der Wille der Gäste gebrochen. Das Spielgeschehen war nun einseitig da Bruche hinten eingeschnürt wurde. Nach einem tollen Spielzug erhöhte Schmallenbach in der 57. Minute auf 3:0. Als dann Oldie Schuh mit einem fulminanten Pickenschlag auf 4:0 erhöhte, drohte den Gästen ein Desaster. Allerdings spielten die Gastgeber danach etwas pomadig und konnten sich nicht mehr so häufig Torchancen herausspielen. „Da müssen wir nachlegen und weiter Gas geben. Letztes Jahr wurde bis zur letzten Sekunde nach vorne gespielt, da wollen wir wieder hinkommen“ haderte Trainer Maik Greb.

„Aber Alles in Allem war die Leistung in Ordnung. Im nächsten Spiel in Mittelhof müssen und werden wir uns steigern“ erklärt Greb weiter.

Den Schlusspunkt in einer durchschnittlichen und einseitigen Partie setzte Schmallenbach vom Elfmeterpunkt und erzielte seinen 17. Treffer im 11 Spiel.

Zuvor hatte unsere 2. Mannschaft ihr Heimspiel gegen den Tabellenvierten SV Alsdorf II leider unglücklich mit 1:3 verloren. Im Vergleich zur Vorwoche mussten zwar erneut 5 Spieler ausgetauscht werden aber dennoch zeigte die Mannschaft von Trainer Guido Ebach ihre wohl beste Leistung in dieser Saison, scheiterte letztlich jedoch erneut an der mangelnden Torgefahr.

Nach gutem und geordneten Beginn geriet man schon fast traditionell nach 15 Minuten durch einen Distanzschuss in Rückstand. Doch, nach dem ersten Sieg in der Vorwoche, mit deutlich aufgebessertem Selbstvertrauen blieben diesmal die Köpfe oben und man kontrollierte das Spielgeschehen über sehr große Strecken der Partie. Leider verletzte sich der als Verstärkung erhoffte Fabian "Sheriff" Quast bereits nach einer halben Stunde und musste ausgewechselt werden. Aber auch diese Schwächung steckte die gut eingestellte Mannschaft mit toller Moral weg. Der Ball lief gut, defensiv wurde knallhart und konsequent verteidigt so das Maggi Kirchner eigentlich einen relativ ruhigen Nachmittag erlebte. Im letzten Drittel vor dem Gästetor tat sich dann jedoch letztlich wieder zu wenig. So kam es wie es kommen musste, Alsdorf erhöhte durch einen Konter in der 68. Minute auf 0:2. Vier Minuten später konnte "Ersatzstürmer" Alex Hammer dann jedoch schon verkürzen, so das man doch schnell wieder Hoffnung schöpfte. Bis zum Spielende blieb unsere Mannschaft weiter minimal auf Augenhöhe mit den Gästen, erarbeitete sich jedoch einfach zu wenige Möglichkeiten um einen eventuellen Ausgleich zu erzielen. In der 90. Minute markierten die Gäste dann den schmeichelhaften Treffer zum zu hohen 1:3-Endstand.

Durch diese Niederlage ist die Truppe zwar wieder auf den letzten Platz gerutscht, geht aber aufgrund der gezeigten Leistung gefestigt und absolutzuversichtlich in die nächsten Spiele.

Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS