Kreisliga B: Dämpfer im ersten Spiel

11.03.2019

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause kamen die DJKl´er nicht über ein 1:1 Unentschieden gegen den Lokalrivalen aus Harbach hinaus.

„Wir wussten, dass es ein Kampfspiel wird und wollten über die Einsatzbereitschaft ins Spiel kommen. Dies ist uns eigentlich auch gut gelungen. Doch leider konnten wir in der ersten Halbzeit unsere große Überlegenheit nicht in ein Tor ummünzen.“ erklärt Maik Greb frustriert.

So spielte sich das Spielgeschehen in der ersten Halbzeit fast ausschließlich in der Hälfte der Harbacher ab. Zwar konnten die Männer aus dem Wildenburger Land nicht durch ein gepflegtes Kombinationsspiel überzeugen aber die langen Bälle auf unsere Spitzen sorgten immer wieder für Gefahr. Der gut aufgelegte Gästekeeper entschärfte mehrere „hundertprozentige“!

Der Gastgeber kam in der ersten Halbzeit lediglich zu einem Entlastungsangriff, ansonsten war an der Mittellinie Schluss. Dies verstärkte sich noch als Tim Flick nach einer Notbremse vom Platz flog und Friesenhagen in Überzahl spielte. Es war bis zur Pause eine klare Leistungssteigerung gegenüber den völlig verkorksten Testspielen.

Nach der Pause blieb es ein einseitiges Spiel, allerdings konnten die Blau- Weißen sich nicht mehr so viele zwingende Chancen erarbeiten. In der Folgezeit flogen noch Janosch Schmallenbach (Gelb-Rot), der Harbacher Torwart Farnschläder (Notbremse, Rot) und Benny Stricker (Rot wg. Beleidigung ) vom Platz. Trotz allem blieb es ein sehr faires Derby.

In der 82. Minute gab es dann die durch einen direkt verwandelten Freistoß von Kevin Reifenrath die Erlösung und alles deutete auf ein Happy- End hin. Doch in der Nachspielzeit kamen die Hausherren noch zum Ausgleich. Nach einer Ecke stocherte Kexel den Ball zum vielumjubelten 1:1 ins Netz.

„Harbach hat bis zum Schluss gekämpft und sich das Unentschieden letztendlich verdient“  zollt Greb Respekt. „Nach der Pause wollten wir genauso weitermachen und auf die nächste Chance warten. Leider haben wir heute kein Spielglück gehabt. Aber das gehört auch zum Fußball dazu. Wenn wir ehrlich sind, haben wir in der Hinrunden das ein oder andere Spiel gewonnen, dass auch Unentschieden hätte ausgehen können.

So ist der Vorsprung zwar auf 5 Punkte geschrumpft, dies wird uns aber nicht von unserem Ziel abringen die Tabellenspitze zu verteidigen. Wir werden in den nächsten Wochen weiter hart arbeiten und kämpfen bis zum Umfallen.“ gibt sich Greb kämpferisch.

Please reload

Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS