Geschwächte 2. Mannschaft schlägt sich achtbar

Unsere personell aus dem letzten Loch pfeifende 2. Mannschaft konnte beim Tabellenzweiten SG Herdorf II über weite Strecken zwar überzeugen, verlor am Ende jedoch, wieder einmal unglücklich, mit 1:3.

Durch diverse, teilweise leider auch schwere Verletzung, musste Trainer Guido Ebach erneut auf 6 Spieler verzichten, noch dazu durften ab gestern keine Stammspieler aus der 1. Mannschaft mehr eingesetzt werden.

Trotzdem zeigten sich die Akteure gut ein- und aufgestellt und boten dem Gastgeber über lange Zeit Paroli auf Augenhöhe. In Hälfte eins hatte man wie zuletzt die deutlich besseren Torchancen zu verbuchen, die beste davon vergab Max Ohrndorf als sein Schuss aus 14 Metern an der Latte landete. Herdorf kam lediglich mit harmlosen Distanzschüssen in Tornähe und war spürbar unzufrieden mit dem Spielverlauf, was sich teilweise in verbalen als auch in körperlichen Attacken äußerte.

Nach Wiederanpfiff hatte Herdorf etwas zwar Spielanteile, unsere Mannschaft hielt das Spiel mit ihrer disziplinierten Mannschaftsleistung jedoch ziemlich ausgeglichen. Wenn es gelegentlich doch zu Torchancen kam war Keeper Pascal Gerth zur Stelle. In der 69. Minute leistete dieser sich jedoch leider einen leichten Abspielfehler der von den Gastgebern mit der 1:0-Führung bestraft wurde. Doch auch das konnte unser Team nicht erschrecken, nur 6 Minuten später konnte der starke Max Ohrndorf nach schöner Kombination ausgleichen.

Es folgte eine turbulente Schlussphase. In der 81. Minute nutzte Herdorf dann die erste gegen unsere gute Abwehr wirklich herausgespielte Chance zur erneuten Führung um nur drei Minuten einen sehr umstrittenen Handelfmeter an die Latte zu setzen. Der abprallende Ball wurde im direkten Gegenagriff schnell nach vorne getragen, leider schloss Alex Müller etwas überhastet ab und scheiterte am Keeper.

In der absoluten Schlussphase wurden Keeper Gerth und Kapitän Haffi Dietershagen dann mit nach vorne beordert und man stand hinten offen. Diese Gelegenheit nutzte Herdorf dann aus und vollendete einen letzten Konter zum 3:1 was den Torschützen tatsächlich noch zu einem lächerlichen Jubellauf mit nacktem Oberkörper veranlasste.

Trotz der erneuten Niederlage kann man mit der gezeigten Leistung bei einem vermeintlichen Spitzenteam der C-Klasse zufrieden sein und sollte versuchen, auch die 3 noch ausstehenden regulären Saisonspiele genauso ordentlich über die Bühne zu bringen.

Das nächste Spiel findet am Ostermontag um 13 Uhr im DJK Sportpark gegen die Sportfreunde Selbach statt (sofern die von beiden Vereinen beantragte Spielverlegung vom Staffelleiter bestätigt wird).

Im Anschluss an dieses Spiel trifft unsere 1. Mannschaft im Kreispokal-Halbfinale auf den nächsten A-Ligisten, die SG Herdorf I.

Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS