Bitburger-Rheinlandpokal: Erste verliert nach Verlängerung

Ca. 120 Zuschauer wurden heute Zeugen eines spannenden Erstrundenspiels im Rheinlandpokal in welchem unsere 1. Mannschaft dem Aufstiegskandidaten der Bezirksliga Ost, der SG Hundsangen/Steinefrenz-Weroth sich erst nach 120 Minuten geschlagen geben musste. Bis dahin zeigten die Gastgeber eine fast schon gewohnt bärenstarke Vorstellung im DJK Sportpark und sahen bis zur 90. Minute wie der Sieger aus bis sich der überragende Maggi Kirchner im Tor doch ein zweites mal überwinden ließ. Zuvor hatten Janosch Schmallenbach (8. Minute) und Hüseyin Samurkas (48., Foulelfmeter) bei einem Gegentor durch Luca Heinz (42.) eine keineswegs glückliche 2:1-Führung herausgeschossen. Selbst nachdem Tobias Kegel mit einer sehenswerten Bogenlampe in der 99. Minute die erstmalige Gästeführung markieren konnte kam unsere Mannschaft noch mal energisch zurück und drängte mit aller Macht auf den Ausgleich. Steven Winzenburg (Pfosten) und Moritz Jung scheiterten jedoch jeweils knapp. In der letzten Minute der Verlängerung konnte Hundsangen dann per Foulelfmeter den 2:4-Endstand herstellen.

Die einheimischen Zuschauer dürften trotzdem hochzufrieden nach Hause gegangen sein denn unsere Mannschaft, die sogar ohne Spielertrainer Sebastian Erner sowie ohne Benny Stricker und Kev Reifenrath angetreten musste, war gegen den klaren Favoriten lange ebenbürtig und hätte mit ein bisschen mehr Glück sogar einen Sieg einfahren können.

Fotos zum Spiel (anklicken)