Glanzloser Heimsieg: „Erste“ bezwingt SG Alsdorf mühelos

Auf heimischem Boden war die Maßgabe aus Sicht unserer „Ersten“ vor der Partie gegen die SG Alsdorf am vergangenen Sonntag klar: Ein Heimsieg gegen das Team aus dem Tabellen-Mittelfeld war Pflicht.


Dieser Vorgabe wurden die DJK-Kicker im Laufe der ersten Halbzeit schnell gerecht. Steven Winzenburg (8./36.) sowie Janosch Schmallenbach (31.) schossen vor dem Pausentee bereits einen komfortablen Vorsprung für die Hausherren heraus. Insgesamt waren die ersten 45 Minuten vonseiten der blau-gelben Farben kein fußballerisches Kunstwerk, jedoch stand die Defensive stabil und dem Gegner wurden keine Torgelegenheiten offenbart.


Im zweiten Durchgang kam die SG etwas besser in die Partie, weil sie nach dem 0:3-Rückstand in Halbzeit eins automatisch zu mehr Aufwand verdammt war. Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und unsauberen Kombinationen beiderseits. In der 71. Minute wurden die Gäste durch einen Foulelfmeter für ihr mutigeres Auftreten belohnt und konnten verkürzen. Wenige Minuten später stellte Hüseyin Samurkas den alten Abstand nach uneigennütziger Schmallenbach-Vorlage wieder her (74.). In der Schluss-Viertelstunde ereigneten sich keine nennenswerten Aktionen mehr.


Das Fazit aus Friesenhagener Perspektive fällt nach den 90 Minuten zweigeteilt aus. Einerseits wurde das Ziel des Heimsiegs mehr oder minder problemlos erreicht und der Job damit erledigt. Andererseits muss die spielerische Dominanz auf dem eigenen Geläuf nach einer so frühen und klaren Führung deutlicher ausfallen. Grundsätzlich fährt die Mannschaft von Coach Sebastian Erner jedoch nun mit allen Trümpfen zum Auswärtsspiel bei der SG Herschbach am kommenden Sonntag (15 Uhr).