Souveränes Gastspiel: Erner-Elf weist Herschbach in die Schranken

Die Auswärts-Partie bei der SG Herschbach, die sich als Aufsteiger in dieser Saison bis dato teuer verkauft, war für unsere „Erste“ von vornherein ein wegweisendes Spiel. Mit einem Erfolg war klar, dass das Team von Spielertrainer Sebastian Erner Tabellenplatz zwei festigen würde.


Gesagt, getan! An diesem Nachmittag war von der ersten Minute an wenig Gefahr für die DJK-Kicker spürbar. Bereits nach fünf Zeiger-Umdrehungen landete die Kugel zum ersten Mal im Netz der Hausherren. Ein SG-Verteidiger hatte das Leder nach scharfer Hereingabe von Hüseyin Samurkas ins eigene Tor befördert. Auch in der Folge war Friesenhagen das dominierende Team und absolut feldüberlegen. Klare Chancen auf der Seite der Gastgeber waren nicht zu verzeichnen. Samurkas vollendete ein eigenes Solo in klassischer Arjen-Robben-Manier von der rechten Seite samt sattem Abschluss nach 25 Minuten zum 2:0. Nennenswertes passierte in Hälfte eins nicht mehr.


Auch im zweiten Durchgang war die DJK weitestgehend spielbestimmend, hätte unmittelbar nach der Pause sicherlich nachlegen können. Janosch Schmallenbach, Steven Winzenburg und auch Justin Hammer scheiterten aussichtsreich. Auf der anderen Seite vereitelte Keeper Marc-Kevin Kirchner den Anschlusstreffer der SG, indem er einen Kopfball aus dem Torwinkel kratzte. Ein Standard zog den zurückliegenden Gegnern letztendlich den Zahn. Patrick Kroll köpfte einen Freistoß von Samurkas zur Entscheidung ein.


Wieder einmal ein Friesenhagener Erfolg in der Fremde. Scheiterte es in der letzten Saison noch an den Auftritten auf gegnerischem Geläuf, läuft es abseits des eigenen Sportparks bislang rund in dieser Spielzeit. Den wichtigen Dreier in Herschbach will unsere Mannschaft nun natürlich am kommenden Sonntag (15 Uhr) gegen den VfB Niederdreisbach veredeln. Vorsicht ist geboten, denn dieser schlug den SV Niederfischbach, welcher mit vier Punkten Abstand zur DJK auf Tabellenplatz drei rangiert, zuletzt mit 1:0.