Ukrainische Flüchtlinge willkommen im Sport

Ukrainische Flüchtlinge sind auch in der DJK herzlich willkommen und können beitragsfrei am DJK-Angebot teilnehmen! Wichtig für unsere Übungsleiter: es muss lediglich das DJK-Anmeldeformular bezüglich der Kontaktdaten ausgefüllt werden, also Vor- und Zuname, Geburtsdatum und der momentane Wohnort. (Kontoverbindung bitte durchstreichen).


Der Sportbund Rheinland teilte dazu folgendes mit:

"Der Krieg in der Ukraine löst eine große Welle von Hilfsmaßnahmen aus. Auch der organisierte Sport engagiert sich, den Flüchtlingen aus der Ukraine zu helfen. Die Flüchtlinge ,die sich in einem Verein des Sportbund Rheinland e.V. (SBR) sportlich betätigen, haben Versicherungsschutz über die ARAG Sportversicherung, auch wenn sie keine Mitglieder im Verein sind.

Die Deckung gilt bei der Teilnahme am normalen Sportbetrieb. Falls die Vereine spezielle Sportangebote für Flüchtlinge organisieren, besteht auch hierfür Versicherungsschutz.

Die Sportversicherung gilt ausdrücklich auch für Flüchtlinge aus der Ukraine. Versicherungsschutz besteht in erster Linie für Unfälle und Haftpflichtschäden. Nähere Informationen können unter www.ARAG-Sport.de abgerufen werden.

Der Versicherungsschutz ist für die Vereine kostenlos. Damit unterstützt der SBR die Vereine, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und ihren Sportangeboten das Schicksal der Ukrainischen Flüchtlingen abmildern wollen."