Spielberichte/News

Vorbereitungs-Termine 1. und 2. Mannschaft

24/02/2018

Die Rückrunden-Vorbereitung von 1. und 2. Mannschaft ist witterungsbedingt bisher äußerst unbeständig verlaufen. Da der DJK-Sportpark auch heute noch unter einer fast geschlossenen Schneedecke liegt sind allzu viele der geplanten Trainingseinheiten und auch Spiele ausgefallen.

 

Hier die aktuell geplanten Termine (Stand: 25.02., 12 Uhr 30)

So., 25.02., 15 Uhr: Spiel SG Honigsessen - 1. Mannschaft (Spielort Morsbach)

Mi, 28.02., 19.30 Uhr: Spiel 2. Mannschaft - SG Honigsessen II

So., 04.03., 13 Uhr: Spiel 2. Mannschaft - Adler Niederfischbach III

So., 04.03., 15 Uhr: Spiel 1. Mannschaft - VfB Wissen II

Mi., 07.03., 19 Uhr: Training 2. Mannschaft

Fr., 09.03., 18 Uhr: Training 2. Mannschaft

1. Mannschaft liefert torreiches 1. Testspiel

04/02/2018

Das erste Testspiel endete 4:4 gegen den ambitionierten B-Ligisten SSV Wildbergerhütte-Odenspiel aus dem Oberbergischen.

In einer munteren Partie spielten beide Teams von Anfang an mit offenem Visier, sodass es reichlich Torchancen auf beiden Seiten gab. Die DJK versuchte den Gegner früh zu attackieren und erarbeitete sich einige vielversprechende Torchancen. Durch das risikoreiche Angriffspressing boten sich den Hüttern auch einige Torchancen. Insgesamt war die DJK die aktivere Mannschaft und führte zur Halbzeit verdient durch ein Elfmetertor durch Niklas Müller (Foul an Janosch Schmallenbach) und einem Tor durch Kai Schwarz mit 2:1. Nach dem Wechsel nutzten die Gastgeber ein zehnminütige Tiefschlafphase aus und drehten das Spiel auf 4:2. Die DJK´ler gab aber nie auf und glichen durch Tore von Tom Reimann und Leon Ohrndorf noch zum hochverdienten 4:4 aus.

Ein großes Dankeschön gilt den "Hüttern", die kurzfristig das Heimrecht tauschten und ein sehr fairer Gegner waren - immer wieder gerne!

1. Mannschaft verliert Endspiel - heute wieder im Einsatz

13/01/2018

Trotz der Endspielniederlage der Futsal-Hallenkreismeisterschaften für C- und D-Ligisten (9:10 nach Siebenmeterschießen gegen die SG Atzelgift/Nister) hat unsere 1. Mannschaft am Samstag den Einzug in die Zwischenrunde der A-und B-Ligisten geschafft. An einem nicht besonders guten Tag hatte man sich zuvor durch die Vorrunde (5:3 gegen Alpenrod II, 1:1 gegen Atzelgift/Nister, 0:0 gegen Hattert II) und durchs Halbfinale (3:1 gegen Vatan Spor Hamm) gequält. Im Endspiel holte man dann einem 0:2-Rückstand auf ehe man dann unglücklich verlor.

Durch das Erreichen des 2. Platzes darf man heute in Altenkirchen an der Zwischenrunde der A- bzw B-Ligisten teilnehmen. Dort trifft man dann ab 15:44 Uhr auf SC Berod-Wahlrod, die SG Emmerichenhain II, die SG Langenhahn, die Spielvereinigung Lautzert sowie den SV Adler Derschen.

Samstag in Kirchen: 1. Mannschaft in Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

06/01/2018

In der Endrunde der Futsal-Hallenkreismeisterschaften für C- und D-Ligisten trifft die 1. Mannschaft am Samstag, den 13.01. in der Kirchener Molzberghalle in der Gruppe B auf drei unbekannte Gegner. Um 16.42 Uhr spielt man gegen die SG Alpenrod II, um 17.38 Uhr gegen die SG Atzelgift/Nister und um 18.34 Uhr gegen den SSV Hattert II. Die zwei erstplatzierten aus Gruppe A+B spielen dann im Halbfinale über Kreuz die Finalspiele aus.

Hallenfußball: Erste (siegt) weiter, Zweite ausgeschieden

03/12/2017

Am abgelaufenen Wochenende standen die Vorrunden der Hallenkreismeisterschaften auf dem Plan, dabei mussten beide Mannschaften in Altenkirchen ran.

Die 1. Mannschaft überrannte auch hier wieder alle Gegner. In der 4-er-Gruppe besiegte man Berod-Wahlrod II mit 7:0, die SG Honigsessen II mit 4:1 und den FSV Merkelbach II mit 5:1. Im Endspiel gegen den anderen Gruppenersten FSV Merkelbach II folgte ein 5:0 und der damit verbundene Einzug in die Zwischenrunde, die am 13. Januar in Kirchen stattfindet.

Am Sonntag war dann die 2. Mannschaft am Zug. Nach einem 2:0 gegen Ata Betzdorf, einem 2:2 gegen Bruchertseifen II und einem 3:1 gegen Ingelbach II folgte auch hier ein Endspiel. Gegen die SSV Hattert sahen die wenigen Zuschauer zunächst ein abwechslungsreiches 0:0 ehe unsere Jungs sich dann im Siebenmeterschießen mit 2:3 geschlagen geben mussten. 

1. Mannnschaft mit 45-Minuten-Einsatz in die Winterpause - Abbruch zur Pause

25/11/2017

Nur noch 45 Minuten durfte unsere 1. Mannschaft heute in Kirchen ran, dann wurde das Spiel vom Schiedsrichter wegen Spielermangel bei der SG Kirchen/Alsdorf II beim Spielstand von 8:0 abgebrochen.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Gastgeber auf dem Hartplatz in Kirchen eine Halbzeit lang mit nur 8 einsatzbereiten Spielern erwartungsgemäß überhaupt keine Chance gegen den Tabellenführer. Durch Tore von Janosch Schmallenbach (5), Emre Seremet (2) und Hannes Schuh lag die Greb-Elf deutlich in Front, ehe sich zwei weitere Kirchener Spieler in der Pause verletzt meldeten und damit die Mindestanzahl der nötigen Spieler unterschritten wurde. Der Schiedsrichter brach das Spiel der Regel entsprechend ab, die 3 Punkte erhält man nun "am grünen Tisch".

Ganz sicher hätten beide Mannschaften das Spieljahr gerne über 90 Minuten beendet. Das wäre vielleicht auch möglich gewesen wenn Kirchen dem einige Wochen alten Friesenhagener Verlegungswunsch entsprochen hätte. Da dies leider nicht der Fall war kamen die DJK-Verantwortlichen dem kurzfristigen Kirchener Verlegungswunsch, der am Samstag (per WhatsApp-Nachricht..) einging, verständlicherweise ebenso wenig entgegen.

Somit beendet unsere 1. Mannschaft also mit der Maximalausbeute von 45 Punkten die Hinrunde und hat (nach dem heutigen Harbacher Sieg in Steineroth) nun wieder 10 Punkte Vorsprung vor dem zweitplatzierten.

Die 2. Mannschaft hatte heute (geplant) spielfrei, profitierte jedoch von Punktverlusten der Verfolger aus Bruchertseifen und Weitefeld und geht, bei zwei noch nicht gewerteten Spielen, ebenfalls als deutlicher Spitzenreiter in die Winterpause.

1. Mannschaft feiert Arbeitssieg im Windecker Ländchen

19/11/2017

Nach einer konzentrierten Leistung konnte die Erste den nächsten Dreier einfahren. Auf schwerem Geläuf bei widrigen Umständen wurde der Gegner früh unter Druck gesetzt und es hätte schon nach 30 Sekunden, nach einem Foul an Janosch Schmallenbach, einen glasklaren Elfer geben müssen, doch leider war dem umsichtigen Schiri die Sicht versperrt. Das gewohnt sichere Kombinationsspiel kam aufgrund der Umstände leider nicht zustande aber die Mannschaft lebte die elementaren Tugenden wie Kampf und Aggressivität in den Zweikämpfen und ging durch einen platzierten Flachschuss durch Kai Schwarz verdient in Führung. (12.) Die Gangart der Heimmannschaft wurde nun spürbar rauer, insbesondere Janosch Schmallenbach wurde des Öfteren rüde attackiert. Das Spiel drohte Mitte der Ersten Halbzeit aus den Fugen zu geraten, doch die Jungs spulten ihr Programm beeindruckend abgeklärt herunter. Sie ließen sich auf keinerlei Provokationen ein und antworteten mit Toren. Schuh in der 25. Minute (durch einen Kopfballtorpedo) und Marcel "Niklas" Müller in der 35. (mit einem Freistoß aus 20 Metern in den Winkel). Die gegnerischen Angriffe wurden schon frühzeitig durch die hoch stehende Abwehrreihe im Keim erstickt so dass der 3:0-Halbzeitstand völlig in Ordnung ging. 

Auch in der zweiten Halbzeit waren wir überlegen und ließen in einigen Situationen den Ball ordentlich laufen. Janosch Schmallenbach machte in der 60. Minute nach einer Ecke endgültig den Deckel drauf. Die Gegenwehr der Heimmannschft war nun gebrochen und wir spielten nun, wie es sich für einen Tabellenführer gehört, konzentriert aber ohne zu glänzen weiter. Der lauf- und spielfreudige Leon Ohrndorf verdiente sich dabei ein Fleißkärtchen, da er immer anspielbar war und mit Tempoläufen unser Spiel ankurbelte. Müller und Schmallenbach erhöhten das Ergebnis auf ein standesgemäßes 6:0.

Letztendlich traten Zuschauer und Spieler zufrieden  die Heimreise aus dem Windecker Ländchen an. Alle Beteiligten freuen sich nun auf das letzte Spiel dieses Jahres in Kirchen (Sonntag, 26.11., 13 Uhr) und wollen unbedingt die 48 Punkte vollmachen.

Sollte dies gelingen werden wir am 26.11. mit Flo und Henry mal ordentlich die Korken knallen lassen!!

Nach 4:0-Sieg in Fensdorf: zweite holt Tabellenführung zurück

18/11/2017

Nach zwei unfreiwillig spielfreien Wochenenden (Malberg II und Ata Betzdorf II traten wg. Spielermangel nicht an) durfte unsere 2. Mannschaft heute in Fensdorf tatsächlich noch mal ran und fuhr dabei einen ungefährdeten Auswärtssieg ein. 

Trainer Guido Ebach musste die Mannschaft zwar personell wieder umbauen, doch von Personalproblemen konnte man auch heute glücklicherweise wieder nicht sprechen. Der schon im Spitzenspiel gegen Bruchertseifen starke Jan Schwarz übernahm wieder die zentrale Abwehrrolle von Sebi Klein, Johannes Reuber ersetzte den verletzten Ralf Lüttke. Beide Umstellungen stellten sich im Laufe des Spiels als sehr gute Lösungen heraus: Jan organisierte die Abwehr und bewies bei den wenigen erfolgsversprechenden Offensivaktionen der jungen Fensdorfer Truppe absolute Zuverlässigkeit. Johannes Reuber sorgte nach seiner sehenswerten Einzelaktion mit abgezocktem Torabschluss in der 32. Minute für die 1:0-Pausenführung. Nach Wiederanpfiff konnte sich Fensdorf zunächst zwar eine optische Feldüberlegenheit erarbeiten, kam dabei jedoch zu keinem Zeitpunkt nennenswert in Tornähe. Mit zunehmender Spieldauer ergaben sich für unsere Mannschaft immer häufiger gute Torchancen, die allerdings zunächst allesamt vergeben wurden. So mussten Mannschaft, Trainer und die 2 mitgereisten Zuschauer (DANKE HIERFÜR!) sich bis zur 78. Minute gedulden, ehe man das 2:0 bejubeln durfte. Alex "Sand" Hammer legte all seinen Frust - unter Anderem auch über seine nicht-Nominierung in die Startelf - in ein Solo über rechts und kämpfte sich buchstäblich bis vors Tor um dann überlegt ins lange Eck abzuschließen. Nun war der Knoten geplatzt und Fensdorf öffnete die Pforten. Es folgten Chancen im 3-Minuten-Takt, eine davon konnte Goalgetter Franco Postorivo nach Eiteneuer-Zuspiel in der 82. Minute im Tor unterbringen. In der 93. Minute kombinierte man sich wunderschön in den Strafraum, der laufstarke und spielerisch bestens aufgelegte Benny Stausberg legte aus sehr guter Abschlussposition nochmals quer und ermöglichte so dem erst knapp 10 Minuten zuvor eingewechselten Tim Feldmann sein erstes Saisontor im ersten Spiel nach seinem "Blitz-Comeback" (93.).

Am nächsten Wochenende hat die Zweite (diesmal geplant!) spielfrei, geht jedoch mit unfassbaren 11 Siegen aus 12 Spielen und dem daraus resultierenden Platz Eins mit einer nicht wirklich für möglich gehaltenen Bilanz in die ca. zweieinhalb Monate dauernde Winterpause. 

16:0 - 1. Mannschaft verabschiedet sich mit Rekordsieg vom Heimpublikum

11/11/2017

Die Fußballer unserer 1. Mannschaft ziehen weiter einsam ihre Bahnen in der Kreisliga C3 und hatten auch am 14. Spieltag keine Gnade mit den Gegnern.

Die stark ersatzgeschwächten Gästen von Ata Betzdorf hatten am Sonntagmorgen das Gastspiel ihrer Reserve wegen Personalmangel absagen müssen und sorgten somit für den zweiten spielfreien Sonntag unsere 2. Mannschaft hintereinander und indirekt dafür, das unsere zweite ihre bisherige Tabellenführung tatenlos abgeben musste.

Viele Spieler aus Betzdorfs 2. Mannschaft (aktuell punktloser Letzter in der Kreisliga D) rückten zur ersten auf und mussten eine 90-minütige Demütigung über sich ergehen lassen. Es bringt ihnen nichts und als Fußballer will man es auch nicht hören, aber man muss den Gästen ein Kompliment aussprechen das sie unter diesen Umständen und der schon vorm Spiel aussichtslosen Situation dennoch anreisten und sich auch, bis auf das Ergebnis, sehr gut und "anständig" verkauften - Respekt!

Unsere Mannschaft zog von Beginn an ihr druckvolles Kombinationsspiel auf und überwand den bedauernswerten Gästekeeper bereits nach dreieinhalb Minuten erstmals. Nach einem Eigentor zum 2:0 erzielte Janosch Schmallenbach in der 20. Minute per Fallrückzieher das schönste Tor des Tages. Bis zur Pause fielen die Tore dann fast im 5-Minutentakt, man ging mit Schmuddelwetter und einem 7:0 in die Kabine. Nach Wiederanpfiff wurden die Gäste  weiterhin unnachgiebig attackiert und die Torfrequenz ungefähr beibehalten. Ata´s Torwart konnte mit guten Paraden einige weitere gute Torchancen vereiteln die durch fast ungehinderte Kombinationen oft wunderschön herausgespielt werden konnten. Einen kleinen Höhepunkt bot das Spiel dann in der 84. Minute nachdem der eingewechselte Tom Reimann den nun schon 100. Saisontreffer der Greb-Elf verzeichnen konnte.

Die Torfolge/-schützen:

1:0/7:0 Hannes Schuh (4., 45.), 2:0 Eigentor (18.), 3:0/6:0/9:0/10:0 Janosch Schmallenbach (20., 41., 56., 64.), 4:0/14:0 Marcel Müller (24., 83, FE), 5:0 Lars "Kimmich" Dietershagen (33.), 8:0 Leon Ohrndorf (52.), 11:0/13:0/16:0 Emre Seremet (66., 78., 90.), 12:0 Christian "Sole" Solbach, 15:0 Tom Reimann (84.)

Mit 42 Punkten und nunmehr 101:8 Toren führen die Jungs die Tabelle weiterhin mit 10 Punkten Vorsprung vor dem Hobbyclub Harbach an. Nächste Woche reist man zum vorletzten Saisonspiel vor der Winterpause zum FK Etzbach. Der Anstoß auf dem Hartplatz in Imhausen (Anschrift: Zur Buchwiese, 51570 Windeck) erfolgt um 15 Uhr!

Unsere 2. Mannschaft fährt nächste Woche zu ihrem letzten Spiel im Jahr 2017 nach Fensdorf in der Hoffnung das die ungewollte Zwangspause keine ungeahnten Folgen hinterlässt und vor allem in der Hoffnung das der Gegner diesmal auch endlich mal wieder antritt. Anstoß in Fensdorf ist um 13 Uhr.

1. Mannschaft schickt Daaden mit 9:2 nach Hause

04/11/2017

Wieder ein Schützenfest im DJK-Sportpark! Mit 9:2 konnte unsere 1. Mannschaft die SG Daaden II, vorm Spiel immerhin auf Platz 4 der Kreisliga C, auf den Heimweg schicken und die Zuschauer vor allem mit einer erneut tollen Mannschaftsleistung hoch zufrieden stellen. In allen Mannschaftsteilen überzeugte die Greb-Truppe mit engagiertem Einsatz, schnellem Passspiel und unwiderstehlichem Siegeswillen. Beeindruckend, wie die gesamte Mannschaft sich auch nach früher und deutlicher Führung gegenseitig motivierte, möglichst viele Bälle in die eigenen Reihen zu bekommen und zu behalten. Beeindruckend auch, wie unbeeindruckt die Spieler manche überharte Attacke sowie verbale Tiefschläge mancher Gästespieler aufnahm und davon unbeirrt ihr druckvolles Spiel durchzog - vielleicht einfach meisterlich..!?

Den Anfang im Torreigen machten heute etwas überraschend die beiden Abwehrspieler Benny Stricker (erstes Saisontor) und Lars Dietershagen in der 7. bzw. 15. Minute, Marcel Müller erhöhte in der 19. Minute per Foulelfmeter auf 3:0. In der 39. Minute sorgte Emre Seremet per Distanzschuss für den 4:0-Pausenstand. Nach der Pause gings schnell weiter: den Abpraller eines von Mick Reuber verschossenen Foulelfmeters hämmerte Emre aus 13 Metern in die Maschen - Glück für den Gästekeeper das er diesen Ball nicht mehr berührte!

In der Folgezeit zahlte man, wenn man es denn bei einer solch deutlichen Überlegenheit überhaupt so bezeichnen kann, etwas Lehrgeld. Denn der ausgeprägte Offensivdrang führte dazu das die Gäste gelegentlich etwas zu häufig vor dem vom wachsamen Baris Tecirli gehüteten Tor auftauchten. In der 53. Minute kam Daaden dadurch zum schmeichelhaften 5:1. Nun waren unsere Jungs wieder am Zug und erhöhten durch Janosch Schmallenbach (57.+66.), Abwehrchef Mick Reuber (59.) und Marcel Müllers zweiten Treffer (71.) auf 9:1 ehe Daaden in der 76. Minute für den letzten Treffer des Tages sorgte. 

Nächste Woche ist zum Rückrundenauftakt Ata Betzdorf (11 Punkte, Platz 11) um 14.30 Uhr zu Gast in Friesenhagen.

Das Kreisliga-D-Spiel unserer 2. Mannschaft wurde heute Morgen Aufgrund Spielermangels des SV Malberg III kurzfristig abgesetzt. Ob das Spiel neu angesetzt oder für uns gewertet wird ist aktuell leider noch unklar. Auch die 2. Mannschaft empfängt nächste Woche Ata Betzdorf (0 Punkte, letzter Platz), Anstoß ist dann um 12.30 Uhr.

Kreispokal: 1. Mannschaft erreicht Halbfinale

30/10/2017

Durch einen 5:3-Auswärtssieg bei der SG Bruchertseifen/Eichelhardt ist unsere 1. Mannschaft heute ins Halbfinale des Bitburger-Kreispokals eingezogen.

In Abwesenheit von Trainer Maik Greb verdaute die Mannschaft dabei einen schnellen Rückstand nachdem die Gastgeber schon in der 2. Minute die noch unsortierte Abwehr auf dem falschen Fuß erwischte und durch Marcel Schmitz erfolgreich war. Doch diese ungewohnte Situation eines Rückstandes konnte unserer Mannschaft heute nichts anhaben und man übernahm schnell wieder die Spielkontrolle. Auf dem ungewohnten aber gut bespielbaren Hartplatz lief der Ball recht ansehnlich, man spielte schon früh einige gute Torchancen heraus. Es dauerte dann dennoch bis zur 28. Minute ehe erstmals ein Gästetor bejubelt werden konnte. Nachdem ein Distanzschuss des starken Leon Ohrndorf vermutlich von hinter der Linie wieder ins Spielfeld sprang drückte Janosch Schmallenbach den Abpraller per Kopf über die Linie. Der Schiedsrichter pfiff den Treffer jedoch wegen vermutlichen Foulspiels zurück und entschied stattdessen auf Strafstoß, diesen versenkte Marcel Müller zum 1:1. Zehn Minuten später legte der schön freigespielte und frei aufs Tor zulaufende Johannes Schuh im Strafraum quer auf den mitgelaufenen Janosch Schmallenbach welcher den Ball platziert zum 2:1 im unteren Eck unterbrachte. Nach Wiederanpfiff setzte sich das gute und schnelle Spiel beider C-Klassen-Tabellenführer fort in welchem unsere Mannschaft mehr Spielanteile und deutlich mehr Torabschlüsse zu verbuchen hatte. In der 57. Minute war man dann im Strafraum hellwach: Janosch scheiterte mit einem Kopfball zunächst am guten Torwart, den direkten Abpraller setzte er an die Latte, den daraus resultierenden Abpraller nahm Leon Ohrndorf volley und erhöhte auf 3:1. In der 64. Minute musste sich dann Pascal Gerth zum zweiten mal geschlagen geben nachdem sich ein von Philipp Arndt getretener Freistoß über ihn hinweg unter die Latte ins Tor senkte. Nur zwei Minuten später dann das Tor des Tages: der lauf- und spielfreudige Leon Ohrndorf hämmerte aus gut 25 Metern aus halbrechter Position den Ball aus der Luft ins lange Toreck - ein sagenhaftes Tor, welches "Junior" Ohrndorf nach einer "Blitzkrise" am vergangenen Sonntag sehr guttun wird. Nachdem in der 85. Minute Janosch Schmallenbach uneigennützig den eingewechselten Fabian "Sheriff" Quast bediente und dieser zum 5:2 abschloss war das Spiel  im Grunde gelaufen. Das 5:3, ein Eigentor von Tom Reimann durch einen unglücklichen Rettungsversuch im Anschluss an eine scharfe Hereingabe, sorgte in der 85. Minute noch mal für ein wenig Hoffnung bei den Gastgebern. Spätestens nachdem Pascal "Kalle" Gerth 3 Minuten später mit einer spektakulären Parade einen Kopfball aus dem Winkel fischte war die Katze dann im Sack und der Halbfinaleinzug gesichert.

Für dieses Halbfinale konnten sich heute auch noch die SG Steineroth II, die SG Atzelgift/Nister und die SG Niedererbach/Niederhausen qualifizieren. Die noch nicht ausgelosten Halbfinals finden an Ostern (01.+02. April) statt.

Am Sonntag empfängt unsere Mannschaft im DJK-Sportpark um 14.30 Uhr den Tabellenvierten, die SG Daaden II.

1. Mannschaft siegt in Herdorf mit 4:0

28/10/2017

Auch heute hat die 1. Mannschaft wieder gewonnen, diesmal mit 4:0 bei der SG Herdorf II. Dabei hielten die Gastgeber in vielen Phasen des Spiels gut mit und machten es dem Tabellenführer so schwer wie es eben möglich war. Die Greb-Elf bot sicherlich nicht ihre beste Saisonleistung, kontrollierte das Spiel aber dennoch. Mann des Tages war wieder einmal Torjäger Janosch Schmallenbach, der drei Tore zum Sieg beisteuerte und damit sein Torkonto auf nun 26 Treffer ausbauen konnte. Vor allem das 4:0, bei dem Janosch den Ball im Strafraum in Bedrängnis einige male jonglierte und dann über den Torwart im langen Eck unterbrachte, sorgte für Begeisterung unter den Zuschauern. Den vierten Treffer steuerte Johannes Schuh per Elfmeter (Foulspiel an Janosch) bei. Außerdem parierte Herdorfs Torwart einen weiteren an Janosch verursachten Elfmeter, obwohl Schütze Kai Schwarz diesen gar nicht schlecht ausgeführt hatte.

Die Torfolge: 1:0, 2:0: 4:0 Janosch Schmallenbach (18., 19. + 85.), 3:0 Johannes Schuh (Foulelfmeter, 34.)

Bereits am Dienstag muss die Mannschaft schon wieder ran, dann steht um 14.30 Uhr das Viertelfinale des Kreispokals in Eichelhardt an. 

Nach Sieg im Spitzenspiel: auch 2. Mannschaft Herbstmeister

28/10/2017

Mit einer Woche Verzögerung konnte auch unsere 2. Mannschaft gestern ihren, man munkelt, überraschenden Herbstmeister-Titel sichern. Durch einen nahezu ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten SG Bruchertseifen II weist man nun schon 5 Punkte Vorsprung auf Platz zwei auf und führt die Tabelle Kreisliga D2 weiterhin an.

Die auf 4 Positionen zwangsläufig umgestellte Mannschaft von Trainer Guido Ebach zeigte sich von Beginn an konzentriert und deutlich geordneter als im letzten Heimspiel. Nachdem es in den ersten 30 Minuten des Spiels noch nicht wirklich gelang, Bruchertseifens lange Bälle auf den schnellen D-Klassen-Toptorjäger zu unterbinden, verhinderte man mit zunehmender Spieldauer immer öfter diese Zuspiele. Aus einem solcher schnellen Zuspiele resultierte auch die einzige wirkliche Torchance in der ersten Hälfte, der Wiedergenesene Keeper Pascal "Kalle" Gerth verhinderte jedoch mit seinem beherztem Herauslaufen einen möglichen Rückstand.

Eine ruhige Analyse, kleinere personelle Umstellungen und die gesteigerte Anzahl der im Mittelfeld gewonnenen Zweikämpfe sorgten nun für eine deutlich bessere Spielkontrolle und dank Unterstützung der schwachen Gegnerabwehr auch zunehmend zu vereinzelten Torchancen. Eine davon nutzte in der 54. Minute unser eiskalter Torjäger Franco Postorivo in dem er den Ball aus 16 Metern locker am herauseilenden Torhüter vorbei flach ins rechte Eck schob. Nur sechs Minuten später bekam Fabian "Sheriff" Quast den Ball vom Gegenspieler zugespielt, ließ den Torwart aussteigen und vollendete am auf die Torlinie zurückgelaufenen Abwehrspieler vorbei zum schon vorentscheidenden 2:0. Von nun an war Bruchertseifen fast nur noch mit reklamieren beschäftigt was dazu führte das ihr Toptorjäger auf Vorwarnung des nicht zu bemitleidenden Schiedsrichters in der 70. Minute sicherheitshalber ausgewechselt werden musste. Damit kam das Angriffsspiel der Gastgeber dann nahezu zum Erliegen, es sprang nach einem Getümmel im Strafraum im Anschluss an eine Ecke nur noch eine "halbe" Torchance heraus. Obwohl unsere Mannschaft sich durch die bis zum Spielende andauernden Provokationen nicht mehr wirklich beeindrucken ließ, waren es dennoch wir, die den Platz dann in Unterzahl verlassen mussten nachdem der erneut starke Michael Becker in der 83. Minute wegen wiederholten Foulspiels in Kombination mit Ballwegschlagen mit gelb-rot vom Platz musste. Aber auch dadurch ließ sich der souveräne Tabellenführer nicht beunruhigen und schaukelte auch die letzten Spielminuten locker über die Runden.

Im letzten Hinrundenspiel empfängt man nun am kommenden Sonntag (05.11., Anstoß 12.30 Uhr) im DJK-Sportpark die SG Malberg III.

  

Heimsiege für beide Teams - 1. Mannschaft feiert Herbstmeisterschaft

21/10/2017

11. Spiel, 11. Sieg - nicht allzu überraschend, das sich unsere 1. Mannschaft dank dieser Bilanz schon heute über den Herbstmeistertitel freuen konnte. Gegen die SG Honigsessen/Katzwinkel II war es allerdings ein schweres Stück Arbeit ehe die Greb-Elf das Spiel in die richtige Richtung lenken konnte. Dabei hatte es so gut begonnen als Janosch Schmallenbach schon in der 3. Minute die frühe Führung erzielen konnte. Danach riss jedoch der Faden mehr oder weniger komplett und es kam lange Zeit kein einziger Spielzug mehr zustande. Als dann auch noch Torwart Baris Tecirli ein Pass aus dem eigenen Strafraum misslang und die Gäste in der 27. Minute durch Marcel Brado aus gut 35 Metern ausgleichen konnten, war kurzfristig eine gewisse Verunsicherung zu spüren. Honigsessen machte das bestmögliche, nämlich die Räume eng und hemmte somit das ansonsten sichere Kombinationsspiel unserer Mannschaft. In der 45. Minute schickte dann Emre Seremet Janosch Schmallenbach in den Strafraum und dieser vollendete zum 2:1. Damit nicht genug, noch vor der Pause versenkte Kai Schwarz einen an Janosch Schmallenbach verursachten Foulelfmeter platziert zum 3:1 im unteren Toreck. Keine 4 Minuten vergingen nach Wiederanpfiff ehe Janosch Schmallenbach mit seinem 23. Saisontreffer auf 4:1 erhöhte, in der 54. Minute stand dann wieder Kai Schwarz richtig und erhöhte auf 5:1. Honigsessens Spiel bestand nun überwiegend nur noch aus Anschlägen des Torwarts, hin und wieder wurden diese dann auch noch jenseits der Mittellinie durch Gästespieler berührt. Unsere Mannschaft kontrollierte das Spiel jetzt vollkommen, ohne jedoch dabei wirklich zu glänzen. In der 92. Minute konnte sich dann per Foulelfmeter auch Max Ohrndorf noch in die Torschützenliste eintragen und sorgte damit für den 6:1-Endstand. 

Die 2. Mannschaft machte es vorher gegen die SG Betzdorf III mal wieder spannend bis zum Schluß. In einem Spiel ohne Wert (Betzdorf zieht laut eigener Aussage zwecks personeller Aufstockung ihrer 2. Mannschaft die 3. Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück) gewann man nach einer turbulenten Schlussphase mit 3:2. In Halbzeit eins zeigte man, zugegebenermaßen mit Unterstützung der schwachen Gäste, eine der besten Saisonleistungen und führte durch Tore der Oldies Michael Becker (5.) und Franco Postorivo (19,) schon früh mit 2:0, versäumte es jedoch in der Folgezeit, schon bis zur Pause viel deutlicher zu führen. Als man die ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff dann völlig verschlief kamen die nicht aufgebenden Gäste zu zum schmeichelhaften Ausgleich (52., 60.). Von nun an besann sich unsere Mannschaft wieder mehr auf das wesentliche, gewann die Spielkontrolle zurück und kam auch zu teilweise sehr guten Torchancen. Eine davon versiebte in der 85. Minute der völlig freistehende Ralf Lüttke, bekam jedoch wegen eines überharten Einsteigens einen Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte nach langen Protesten und einer daraus resultierenden Gelb-roten Karte Franco Postorivo zur erneuten Führung. Betzdorf verlor nun leider völlig seinen Anstand und attackierte alles und jeden, kurzfristig konnte man es fast schon mit der Angst zu tun bekommen. Leider wirkte sich dieses Verhalten dermaßen auf den Schiedsrichter aus das dieser den Gästen in der 90. Minute einen Foulelfmeter zusprach obwohl im Umkreis von ca. 3 Metern kein DJK-Akteur zu sehen war. Glücklicherweise konnte Torwart Stephan Schmallenbach den Elfer mit einer fantastischen Parade abwehren und somit den 9. Sieg im 10 Saisonspiel festhalten.

Am nächsten Samstag steht nun das D-Klassen-Spitzenspiel in Eichelhardt an. Um 18 Uhr tritt unsere Mannschaft beim 2 Punkte zurückliegenden Gastgeber der SG Bruchertseifen II an. Da die Gastgeber eine kurzfristig gestellte Anfrage auf eine geringfügige zeitliche Vorverlegung abgelehnt haben muss unsere Mannschaft zwar leider personell geschwächt zu diesem Spitzenspiel antreten, wird aber sein bestes geben um auch nach dem Spiel weiter am "Platz an der Sonne" zu verweilen.

Der C3-Herbstmeister tritt am Sonntag um 13 Uhr in Herdorf (Spielort: Kunstrasenplatz) an.

  

1. Mannschaft gewinnt Lokalderby - 2. Mannschaft auch wieder oben

14/10/2017

Wieder ein perfektes Fußball-Wochenende: beide Mannschaften konnten ihre Spiele gewinnen und damit die Tabellenführung ausbauen (1. Mannschaft) bzw. zurückerobern (2. Mannschaft).

Schon am Samstag nutzte die 2. Mannschaft den überraschenden Ausrutscher des Tabellenführers Bruchertseifen II und gewann ihr Spiel bei der SG Elkenroth II mit 3:1 (2:0). Dabei tat man sich jedoch erneut recht schwer und hätte sich nicht beschweren können wenn man zur Pause zurückgelegen hätte. Wie in den meisten der bisherigen Spiele nutzte unser Team auch diesmal einfach die sich bietenden Torchancen wieder besser als der Gegner und konnte in der besten Phase des Spiels durch einen Sonntagsfreistoß an einem Samstag durch Franco Postorivo in der 31. Minute vorlegen. Nach toller Hereingabe durch Marco Meisch erhöhte erneut Franco Postorivo pünktlich zum Pausenpfiff auf 2:0. In der zweiten Halbzeit drängte dann Elkenroth, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Nachdem durch verletzungsbedingte Auswechslungen im zentralen Mittelfeld die beiden Routiniers Michael Becker und Benny Stausberg ersetzt werden mussten stellte man grundsätzlich ungewollt auf Konterspiel, welches mit dem gut harmonierenden Duo Ralf Lüttke und Franco Postorivo auch bestens funktionierte, um. Leider pfiff der junge und etwas unter Druck stehende Schiedsrichter ein Tor und eine sehr erfolgsversprechende Chance wegen nicht vorhandener Abseitspositionen ab, beim entscheidenden 3:0 durch Ralle Lüttke in der 80. Minute übersah er dann glücklicherweise dessen Abseitsstellung. Elkenroths Ehrentreffer in der 87. Minute, den die bis zum Schluss kämpfenden Gastgeber sich auch redlich verdienten, war dann nur noch Ergebniskorrektur.

Die 1. Mannschaft verdiente sich ihren 10. Sieg am 10. Spieltag dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit und schlug den bis vor dem Spiel auf Platz 2 liegenden Hobbyclub Harbach mit 4:1 (Halbzeit 0:1).

In Hälfte eins kam man, wie es Aufgrund der Gesamtumstände irgendwie zu erwarten war, überhaupt nicht ins Spiel und dementsprechend kaum zu gelungenem Spielaufbau oder erfolgversprechenden Torchancen. Der HCH erarbeitete sich seine Möglichkeiten meist über seinen stärksten Spieler Felix Hof. Dieser war es auch, der nach Balleroberung den Ball maßgenau vors Tor und zur Harbacher Führung flankte. Darüber hinaus verbuchte der HCH in Hälfte eins zwei Lattenschüsse und ging mit einer zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung in die Kabine. Eine ruhige aber letztlich zielführende Halbzeitansprache von Maik Greb bewirkte dann eine völlige Wende im Spiel. Nun war unsere Mannschaft präsenter, aggressiv und bissig und erarbeitete sich eine deutliche Überlegenheit, Harbacher Entlastung war nur noch selten zu sehen. Hannes Schuh (49.) und Janosch Schmallenbach (53.) sorgten mit einem Doppelschlag für die schnelle Wende, nun hatte unsere Truppe das Spiel endlich im Griff. Der Ball lief zwar nicht so schnell und präzise wie eigentlich gewohnt, dennoch erspielte man sich nun auch endlich die nötigen Chancen. Ein erneuter Doppelschlag durch Jan Schwarz (72.) und Hannes Schuh (74.) brachte dann die Entscheidung, im Anschluss wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen. Nach Spielende war die Freude groß, den Rückstand gedreht zu haben und den Vorsprung auf die Verfolger Steineroth II und Harbach auf 8 Punkte ausbauen zu können.

Am kommenden Sonntag spielen beide Mannschaften wieder zu Hause. Während die Zweite (24 Punkte, 24:10 Tore) um 13 Uhr die SG Betzdorf III (10 Punkte, 17:28 Tore, Platz 10) empfängt, erwartet die 1. Mannschaft (30 Punkte, 66:5 Tore) um 15 Uhr die sich zuletzt im Aufwärtstrend befindliche SG Honigsessen/Katzwinkel II (15 Punkte, 13:27 Tore, Platz 7).

(weitere Fotos zum Lokalderby findet ihr in der Fotogalerie)

1. und 2 ballern um die Wette - 2 Heimsiege am Sonntag

07/10/2017

Am Sonntag lohnte sich, zumindest aus DJK-Sicht, der Besuch im DJK-Sportpark denn 1. und 2. Mannschaft zeigten sich in Torlaune und ballerten um die Wette.

Die 2. Mannschaft zeigte sich gut erholt von der ersten Saisonniederlage am letzten Wochenende und hatte gegen die überraschend schwachen Gäste von Vatan Spor Hamm II lediglich in der ersten Halbzeit Probleme, und diese auch lediglich das Ergebnis betreffend. Denn schon in den ersten 45 Minuten konnte unsere Mannschaft ein überaus deutliches Chancenplus verzeichnen, versagte jedoch vor dem Tor ein ums andere Mal. Auch in Hälfte zwei lief das Spiel ebenso ausschließlich in Richtung des Gästetors aber jetzt klappte es auch mit dem Toreschießen. Dafür musste jedoch Abwehrchef Sebi Klein mit zwei Distanztreffern den Bann brechen (61,+67.) ehe Michael Becker in der 72. Minute per Kopf auf 3:0 erhöhte. Den schönsten Angriff des Tages über Franco Postorivo und Benny Stausberg schloss Joker Johannes Reuber zum 4:0 ab (80.) bevor dann Franco Postorivo einen an ihm verursachten Foulelfmeter zum 5:0 in die Maschen zimmerte. Damit war der höchste Saisonsieg  perfekt und es wurde Wiedergutmachung für die schlechte Leistung der Vorwoche betrieben.

Das anschließende Spiel der 1. Mannschaft war dann wieder einmal ein reines Vergnügen, sofern man nicht als Gast aus Grünebach angereist war. Auch ohne die Stammkräfte Stefan Hähner (verletzt), Leon Ohrndorf (Urlaub) und Kai Schwarz (krank) bot die Greb-Elf wieder einmal Fußball vom Feinsten und schickte die Gäste mit Sage und Schreibe 13:0 nach Hause. War das Ergebnis bis zur Pause mit "nur" 4:0 deutlich, legte die Truppe nach der Pause zum Leidwesen Grünebachs noch mal einige Schüppen drauf und erhöhte zwischen der 49. und 66. Minute auf 10:0. Es zeigte sich, was diese Mannschaft in dieser Saison ausmacht: selbst mit diesem Spielstand gab man sich nicht zufrieden und presste die Gäste weiter unnachgiebig in die eigene Hälfte und erspielte sich weiterhin eine Chance nach der anderen. Was für die hoffnungslos unterlegenen Grünebacher zum Albtraum wurde erfreute verständlicherweise die erfolgsverwöhnten Zuschauer und so folgten bis zum Abpfiff noch die Treffer 11-13. Die heutigen Torschützen: Geburtstagskind Janosch Schmallenbach (4), Max Ohrndorf (3), Lars Dietershagen, Emre Seremet, Macell Niklas Müller, Johannes Schuh, Jonas Eiteneuer, Stefan Trimborn (je 1).

Am kommenden Wochenende spielt die Reserve samstags um 16 Uhr in Kausen. Die 1. Mannschaft tritt am Mittwoch um 19.30 Uhr im Kreispokal beim FSV Kroppach an ehe man am Sonntag um 14.30 Uhr zum Lokalderby zum HC Harbach nach Wehbach reist. 

Siegesserie gerissen - 2. Mannschaft verliert deutlich

29/09/2017

Unpassend zum Erntedankfest hat die 2. Mannschaft gestern Abend am 7. Spieltag ihr erstes Meisterschaftsspiel bei der SG Weitefeld III deutlich und leider auch verdient mit 1:4 (1:1) verloren.

Das Spiel auf dem tollen Naturrasen war spielerisch eigentlich recht gut anzusehen, unsere Mannschaft machte es den Gastgebern durch zu lasche Einstellung und eine viel zu hohe Fehlpassquote jedoch eindeutig viel zu leicht. Nachdem Fabian Simon in seinem ersten Spiel nach der Rückkehr aus Niederfischbach Weitefelds zu diesem Zeitpunkt noch etwas glückliche Führung (28.) umgehend ausgleichen konnte gewann unsere Mannschaft zunehmend die Spielkontrolle. In der 35. Minute setzte Franco Postorivo einen Foulelfmeter leider nur an den Innenpfosten, von da sprang der Ball wieder ins Spielfeld und wurde geklärt. Bis zur erneuten Weitefelder Führung schien es dann nur noch eine Frage der Zeit bis die DJK in Führung gehen sollte, es kam aber anders. In der 67. Minute konnte der eingewechselte und sehr aktive Benny Stausberg im eigenen Strafraum nicht mehr ausweichen, ein Weitefelder lief in ihn rein und bekam seinen Elfmeter, der etwas glücklich verwandelt wurde. Nur drei Minuten später erhöhte Weitefeld durch einen schnellen Konter auf 3:1. Danach drängte unsere Mannschaft, blieb aber leider ungenau und ungefährlich. Durch die nun offenere Spielweise boten sich bis zum Abpfiff nun immer wieder Konterchancen für Weitefeld und in der 87. Minute konnten sie durch eine solche sogar noch das 4:1 markieren und damit war die erste Niederlage besiegelt.

Unerfreulich neben dem Ergebnis war das gesamte Vorstellung des Schiedsrichters. In einem völlig fairen Spiel vollbrachte es der Unparteiische tatsächlich, sieben (!) gelbe Karten zu verteilen.

Ralf Lüttke erhielt z.B. eine davon weil er einen (Zitat des Schiris auf Nachfrage von Trainer Guido Ebach) "geschundenen Elfmeter" (den der Schiri ja selber als solchen gegeben hat) mit den Worten "sauber Jungs" kommentierte. Nachdem Fabian Simon am Leibchen zu Boden gezogen wurde zeigte er genau das und nur das dem Schiri an - und sah Gelb! Solche Entscheidungen und ein unfreundliches Auftreten machen keinen Spaß und sorgten auf dem Platz für unruhige Stimmung. Das das Spiel wegen der späten Ankunft des Schiris mit 15 Minuten Verspätung angepfiffen wurde und (vermutlich dementsprechend aus Zeitgründen) auch beispielsweise keine Passkontrolle stattfand kann auch mal erwähnt werden.

Die "Schiri-Performance" war aber keinesfalls der Grund für die Niederlage!

Unsere Spieler sollten nun endgültig verinnerlichen das die bisherigen 6 Siege zwar nicht unverdient waren, die Mannschaft aber in jedem Spiel konzentriert und engagiert auftreten muss um Spiele gegen Mannschaften aus allen Tabellenregionen gewinnen zu können. Und da heute zu viele Spieler einfach schwach und teilweise zu sehr mit ihrem eigenen Spiel beschäftig waren erwischte es die Mannschaft leider völlig folgerichtig!

Am nächsten Sonntag wartet beim Heimspiel im DJK Sportpark Vatan Spor Hamm II als nächster Gegner.

5:0 - Erste schüttelt Steineroth ab, Verfolger Harbach patzt

23/09/2017

Auch ihr 8. Meisterschafts- und das gleichzeitig 10. Pflichtspiel konnte unsere 1. Mannschaft heute siegreich gestalten und bot dabei auch ersatzgeschwächt wieder eine sehr starke Vorstellung. Gegen die SG Steineroth II, vor Spielbeginn immerhin auf Platz drei der Tabelle, zeigte die Greb-Elf auch ohne 4 verletzte bzw. abwesende Spieler eine sehr gute Leistung und hätte auch heute wieder deutlich höher gewinnen können. Aus einer  über weite Strecken wie aus einem Guss spielenden Mannschaft ragte Leon Ohrndorf nicht zuletzt wegen seiner 3 Treffer heraus, er profitierte allerdings auch von der kreativen Spielfreude der gesamten Mannschaft. Die weiteren Treffer erzielten Kai Schwarz und Maximilian Ohrndorf. Durch den erneuten Sieg festigte die Truppe ihre ohnehin schon souveräne Tabellenführung und baute Aufgrund der Harbacher Niederlage beim Kellerkind Honigsessen den Vorsprung auf 6 Punkte (bei einem mehr ausgetragenen Spiel) aus. Für zumindest eine unserer beiden Mannschaften steht nun bereits fest das sie es als Tabellenführer am nächsten Wochenende beim Erntedankfest richtig krachen lassen kann. 

Die Torfolge: 1:0, 3:0, 5:0 Leon Ohrndorf (5., 51., 67.), 2:0 Kai Schwarz (31.), 4:0 Max Ohrndorf (66.)

Nach 1:0-Heimsieg gegen Weyerbusch: 2. Mannschaft bleibt oben

23/09/2017

Mit dem 6. Sieg im 6. Spiel hat unsere 2. Mannschaft am Samstag den Vorsprung in der Kreisliga D2 vorübergehend ausbauen können. Dabei dauerte es in einem zähen Spiel bis zur 81. Minute, ehe "Urgestein" Harry Chandram mit seinem Kopfballtreffer für die Entscheidung sorgen konnte.

Zuvor bot die Truppe von Guido Ebach den Zuschauern nicht gerade ein fußballerischer Leckerbissen. Die Anfangsphasen beider Hälften wurden verschlafen, immer wieder klaffte ein viel zu großes Loch zwischen Abwehr und Angriff. Franco und Johannes hingen vorne völlig in der Luft, daher kam man selber auch kaum zu Torchancen und andauernder Entlastung. Die junge und schnelle Gästetruppe spielte entsprechend schnell nach vorn, es mangelte jedoch an der nötigen Präzision um unsere sichere Abwehr in ernsthafte Gefahr zu bringen. Und wenn dann die Abwehr doch einmal ausgespielt war, verhinderte Marc-Kevin "Maggi" Kirchner in seinem ersten Spiel nach dreivierteljährlicher Verletzungspause Schlimmeres. Ab der 30. Minute übernahm unsere Mannschaft dann immer mehr die Kontrolle über das Spiel, ohne dabei jedoch spielerisch zu überzeugen.

In Hälfte zwei wurde dann gelegentlich endlich der Ball laufen gelassen und prompt folgten den teilweise schönen Angriffen auch die Torchancen, welche jedoch bisweilen kläglich vergeben wurden. Am Ende sollte es egal sein denn nach einem (vom Betreuer und fischgebackenen Papa Benny Stausberg "empfohlenen" langen) Eckball von Franco Postorivo köpfte Harry Chandram am zweiten Pfosten völlig freistehend und dennoch schulbuchmäßig zum Siegtreffer ein.

Nun wird man am kommenden Freitagabend alles daran setzen um bei Weitefeld III (Anstoß 19 Uhr in Neunkhausen) den nächsten Sieg einzufahren um das eigentlich niemals für möglich gehaltene Ziel, verlustpunktfrei (!) ins Erntedankfest zu gehen, zu ermöglichen. Dafür müssen Spieler und Mannschaft allerdings weiterhin hart arbeiten, denn trotz der bisher makellosen Bilanz hat unser Team bisher eines seiner Spiele so dominieren können wie man es von einem souveränen Tabellenführer erwarten würde.  

Kreispokal: 1. Mannschaft am 11.10. auswärts

21/09/2017

Im Achtelfinale des Kreispokals muss unsere 1. Mannschaft diesmal auswärts antreten. Der Gegner wird jedoch erst am 26.09. ermittelt wenn sich der FSV Kroppach und der 1. FC Grünebach gegenüberstehen.

Zweite Mannschaft zieht nach - nach 2:1-Sieg wieder an der Spitze

15/09/2017

Auch die 2. Mannschaft erfreut sich weiter über den Platz an der Sonne nachdem sie das Topspiel beim Tabellenzweiten TuS Bitzen II mit 1:2 (0:1) gewinnen konnte. Nach der ersten Hälfte, ganz speziell nach den ersten 15 Minuten konnte und musste man froh sein das für die Gastgeber lediglich das 1:0 in der 4. Minute herausgesprungen war. In der Halbzeit musste Trainer Guido Ebach dann verletzungs- und "vorbereitungsbedingt" zweimal wechseln, bewies dabei aber ein überaus glückliches Händchen. Der eingewechselte Johannes Reuber bediente in der 46. Minute prompt den ebenfalls eingewechselten Sascha Ermert, welcher den Ball aus einem Meter im Netz versenkte. In der 71. Minute war es dann Johannes selber, der eine mustergültige Hereingabe des sehr aktiven Tobias "Tox" Steiger mit einem wunderbaren Kopfball direkt neben dem Pfosten im Tor unterbrachte. Torjäger Franco Postorivo, Michael Becker und Johannes Reuber hatten später noch weitere gute Chancen auf dem Fuß, auf der Gegenseite parierte Torwart Nils Schauerte in der 80. Minute die einzige Bitzener Torchance aus kürzester Distanz. 

 

Ein Kompliment sein an dieser Stelle dem Schiedsrichter Ulli Bolten aus Etzbach gegönnt: dieser leitete das allerdings auch faire Spiel sehr souverän und gab sich sympathisch im Bereich der Spielleitung sowie im Umgang mit Spielern und Betreuern!

Alles in allem war der Sieg heute Aufgrund der schwachen ersten Hälfte schon etwas glücklich, allerdings hat die Mannschaft sich auch heute wieder mit einer guten zweiten Hälfte selbst vor schlimmerem bewahrt und somit mit 15 Punkten den Vorsprung auf zwei Punkte ausgebaut.

Am kommenden Samstag (!) empfängt man um 18 Uhr im DJK-Sportpark den SSV Weyerbusch III (Platz 6, 10 Punkte). 

7. Spiel, 7. Sieg: 1. Mannschaft schlägt Selbach mit 4:2 (1:1)

15/09/2017

Durch einen "Arbeitssieg bei Fritz-Walter-Wetter" konnte die 1. Mannschaft ihre Tabellenführung in der Kreisliga C vorübergehend ausbauen, musste bei den Sportfreunden Selbach allerdings hart dafür arbeiten und lange zittern. In der ersten Hälfte vergab die auf vielen Positionen angeschlagen angetretene Greb-Elf wegen schlechter Chancenverwertung eine deutliche Führung während Selbach seine Chancen hervorragend nutzte. Erst in der 90. Minute sorgte Fabian "Sheriff" Quast mit seinem 25-Meter-Beinschuss für die endgültige Entscheidung. Insgesamt ging der Sieg schon in Ordnung, die Sportfreunde präsentierten sich dabei jedoch als der bisher mit Abstand stärkste Gegner dieser noch jungen Saison.

Die Torfolge: 1:0 Schröder (14.), 1:1 Janosch Schmallenbach (41.), 1:2 Max Ohrndorf (57.), 2:2 Märzhäuser (78.), 2:3 Leon Ohrndorf (85.), 2:4 Fabian Quast (90.) 

Nächsten Sonntag empfängt die Mannschaft um 15 Uhr den neuen Tabellendritten, die SG Steineroth II.

2 Heimsiege - erstmals beide Mannschaften Tabellenführer, Schmallenbach trifft 5-fach

10/09/2017

Am gestrigen Sonntag haben 1. und 2. Mannschaft ihre Erfolgsserien fortgesetzt und jeweiligen Heimspiele gewonnen.

Die 1. Mannschaft gewann gegen die SG Betzdorf II wieder einmal mit 6:0 (3:0), verpasste dabei jedoch einen deutlich höheren Sieg. In der 10. Minute erzielte Marcel Müller den Führungstreffer und spielte damit schon frühzeitig den „Dosenöffner“. Nur 5 Minuten später markierte Toptorjäger Janosch Schmallenbach mit seinem ersten von heute 5 Toren das 2:0. Ab dem 3:0 in der 26. Minute lief der Ball dann zwar weiterhin fast ausschließlich in DJK-Reihen, man scheiterte jedoch viele Male am hervorragenden Betzdorfer Keeper oder beim letzten Abspiel fehlte die absolute Präzision. So dauerte es dann immerhin bis zur 73. Minute ehe das 4:0 folgte. Jetzt war bei den Gästen endgültig der letzte Widerstand gebrochen und unseren Spielern boten sich beinahe im Minutentakt beste Einschussmöglichkeiten. Nur zwei dieser Vielzahl an allerbesten Torchancen verwertete Janosch Schmallenbach in der 80. und 85. Minute zum 6:0-Endstand.

Wenn gemessen am Pokalspiel am Dienstag das Spiel mitteilungsgemäß angeblich mit „gut und gerne 2:10 hätte ausgehen können“ wäre heute durchaus ein 18:0 gerecht gewesen, aber überhastete Abschlüsse und ein bärenstarker Gästekeeper verhinderten schlimmeres.  

 

Unsere 2. Mannschaft konnte im Gegensatz zur ersten zwar nur 45 Minuten lang überzeugen, gewann das Topspiel gegen die Punktgleiche SG Herdorf III aber dennoch verdient mit 3:1 (1:1). In Hälfte eins präsentierte man sich zwar erneut sehr gut organisiert, aber es fehlte an Spritzigkeit und im Vergleich zum Pokalspiel vor allem zunächst der letzte Wille. Herdorf kam zwar selten vor unser Tor, eine mögliche Führung wäre jedoch nicht unverdient gewesen. In der 30. Minute war es dann aber wieder Torjäger Franco Postorivo der mit einer Einzelleistung im Strafraum das 1:0 erzielte. Diese Führung hielt jedoch nur 9 Minuten, ehe Herdorfs Top-Torschütze Marvin van Loosen per Distanzschuss unseren Keeper Baris Tecirli zum 1:1 überwinden konnte.

Nach einer ruhigen aber zielgerichteten Halbzeitan- und Aussprache wendete sich nach Wiederanpfiff dann das Spiel nahezu komplett. Unsere Mannschaft gewann ihre Zweikämpfe und diktierte das Spielgeschehen fortan. Die Gäste kamen kaum noch erwähnenswert in unsere Hälfte. So folgte folgerichtig und verdient dann in der 62. Minute das 2:1 durch Benny Stausberg, der einen Becker-Freistoß per Kopf im rechten Eck unterbrachte. In der 77. Minute dann wurde Alex Hammer bei seiner letzten Aktion im Strafraum von den Beinen geholt und Franco Postorivo verwandelte den fälligen Elfer unhaltbar im oberen Toreck und markierte damit seinen bereits 8. Saisontreffer. Das Spiel war gelaufen und – außer der Freude über das erstmalige Erringen der Tabellenführung- tat sich nichts erwähnenswertes mehr.

Am kommenden Wochenende steht für beide Mannschaften ein Topspiel an. Während die 1. Mannschaft (18 Punkte, 40:2 Tore) bereits am Samstag um 17.00 Uhr bei den Sportfreunden Selbach (12 Punkte, 19:7 Tore) antritt, spielt die 2. Mannschaft (12 Punkte, 12:4 Tore) sonntags um 13 Uhr beim Tabellenzweiten Bitzen (11 Punkte, 13:8 Tore).

Kreispokal: 1. Mannschaft im Achtelfinale

06/09/2017

Die 1. Mannschaft hat ihr Kreispokal-Zweitrundenspiel gegen die SG Kirchen II locker mit 5:1 (2:1) gewonnen und steht damit im Achtelfinale, welches am 03. und 04. Oktober ausgetragen wird. Dabei musste man erstmals in dieser Saison einen Rückstand hinnehmen, nachdem die Gäste in der 12. Minute nach individuellen Abwehrfehlern das 0:1 markieren konnten. Obwohl unsere Mannschaft in der ersten Hälfte zunächst an die doch schwächere Vorstellung vom Wochenende anknüpfte dauerte es nicht lange bis die Wende herbeigeführt wurde. Marcel Müller per Handelfmeter (26.) und Tom Reimann (28.) stellten vor der Pause auf 2:1. Nach Wiederanpfiff sah man dann wieder die spielfreudige Mannschaft der ersten Saisonspiele. Der Ball lief, der Gegner konnte sehr oft einfach nur hinterherschauen. Leon Ohrndorf (50.) und Emre Seremet (60.+86.) erhöhten in einem besseren Trainingsspiel auf 5:1. Negativer Höhepunkt war eine kurzfristige Rudelbildung im Bereich der Mittellinie, ausgelöst durch einen harten Zweikampf. Ein Kirchener Akteur glaubte sich scheinbar ungerecht behandelt und trat gegen den am Boden liegenden Stefan Hähner brutal nach. Im Anschluss wurde Leon Ohrndorf von einem Zuschauer mit der Faust geschlagen. Seltsamerweise blieb die Szene bis auf den angeschlagenen Stefan Hähner für alle Beteiligten ohne Konsequenzen. Erfreulicherweise beruhigten sich danach aber die Gemüter wieder und das Spiel ging vernünftig zu Ende.

Am Sonntag empfängt die Greb-Elf um 15 Uhr die SG Betzdorf, die 2. Mannschaft trifft um 13 Uhr im D-Klassen-Spitzenspiel auf die mit 9 Punkten punktgleiche SG Herdorf III.

Ziel erreicht: Harbach lange geärgert und spielfrei am Erntedank-Dienstag

05/09/2017

Die 2. Runde des Kreispokals war am Dienstagabend Endstation für unsere 2. Mannschaft. Dabei konnte man dem höhenklassigen Nachbarn vom HC Harbach 90 Minuten lang Paroli bieten und den B-Klassen-Absteiger, der mit 5 Pflichtspielsiegen in die Saison gestartet ist, lange Zeit mächtig ärgern ehe man dann in der hart erkämpften Verlängerung letztlich leider viel zu hoch mit 2:7 verlor.

Selbstverständlich übernahmen die Gäste schnell das Kommando aber unsere sehr gut eingestellte Mannschaft ließ zu Beginn nahezu keine nennenswerten Torchancen zu. Diszipliniert verfolgte man den angestrebten „Matchplan“, durch eine kollektive und kompakte Defensivarbeit den Gast so lange wie möglich ärgern zu wollen. Aus der Defensive heraus wurde von Beginn an spielerisch der Weg nach vorne gesucht, der meist jedoch Mitte der gegnerischen Hälfte endete da durch die nötige Defensivarbeit Torjäger Franco Postorivo allzu oft auf sich allein gestellt blieb. In der 41. Minute kam Harbach nach einem Missverständnis per Distanzschuss zum nicht unverdienten Führungstreffer. Wer nun glaubte, für die Gäste sein nun der Bann gebrochen, der täuschte. Unsere Jungs fanden immer besser ins Spiel, kamen über ansehnlichen Spielaufbau deutlich häufiger und tiefer in die gegnerische Hälfte. In der 70. Minute war Franco Postorivo dann zur Stelle: als sich nach einem weiten Abschlag des starken Keepers Stephan Schmallenbach zwei Harbacher gegenseitig umrannten und er den Ball aus 16 Metern ins leere Tor schob fand die Stimmung im DJK-Sportpark ihren ersten Höhepunkt. Doch nur 4 Minuten später ging Harbach aus abseitsverdächtiger Position erneut in Führung. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf und suchten weiter den Weg nach vorne. In der 82. Minute wurde der Mut belohnt als ein 30-Meter-Freistoß von Benny Stausberg den Weg durch Freund und Feind ins untere Eck fand.

Kurz darauf beendete der unauffällig agierende Schiedsrichter dann die reguläre Spielzeit. In der Verlängerung ging Harbach dann schnell mit 2:3 in Front, spielentscheidend war dann jedoch ein Doppelpack in der 103. und in der 105. Minute. Mit dem 2:5 war dann der letzte Widerstand gebrochen, man hatte den schnellen Gästespielern leider nichts mehr entgegenzusetzen. In der 115. und  der 118. Minute folgten dann noch die Gegentreffer 6 und 7, was das Ergebnis dann leider deutlich zu hoch gestaltete.

Die zahlreich erschienenen Zuschauer bekamen ein attraktives und fast ausschließlich faires Spiel geboten. Die einzige wirklich unschöne Aktion spielte sich in der Verlängerung ab als ein HCH-Spieler dem drei Meter vor ihm stehenden Hendrik Dietershagen einen Einwurf absichtlich und mit voller Wucht ins Gesicht warf. Diese Aktion wird leider auch nicht dadurch besser das er sie selber später als Tätlichkeit wertete und sich entschuldigen wollte.

Unser Team hat eine kämpferisch und auch spielerisch tolle Mannschaftsleistung geboten auf die es auf jeden Fall stolz sein kann und aus welcher man für den weiteren Saisonverlauf viele positive Ansätze mitnehmen sollte.

Positiver Nebeneffekt der Niederlage: die nächste Pokalrunde ist unter anderem auf den Dienstag nach dem Erntedankfest angesetzt. Jetzt steht einem ausführlichen Frühschoppen am Montag also nichts mehr im Wege!!

  

Beide Mannschaften (mit Ach und Krach) weiterhin verlustpunktfrei

03/09/2017

Auch am gestrigen Sonntag konnten 1. und 2. Mannschaft jeweils ihre Spiele gewinnen und damit weiße Weste wahren.

Die 1. Mannschaft fuhr dabei bei Niederfischbach III mit dem 1:0 zwar einen hochverdienten Pflichtsieg ein, zeigte dabei aber die bisher schwächste Leistung in der laufenden Saison. Lediglich Leon Ohrndorf gelang es in der 42. Minute, den guten Fischbacher Keeper zu überwinden. In den gesamten 90 Minuten verteidigte der sehr faire Aufsteiger das eigene Tor mit Mann und Maus, dazu fehlte es unserer Mannschaft etwas an Laufbereitschaft, Genauigkeit und auch an Cleverness, den Spielaufbau breiter zu gestalten um so die 11-Mann-Abwehr auseinanderzuziehen.

Somit ergaben sich zwar einige gute Einschussmöglichkeiten aber die Aktionen waren oftmals überhastet und unpräzise. Zu allem Überfluss schien mit zunehmender Spieldauer auch noch der Unparteiische großen Gefallen daran zu finden zu demonstrieren, wer auf dem Platz am längeren Hebel sitzt. Strittige und unklare (ganz zu Schluss dann selbst auch die klarsten) Szenen wurden grundsätzlich gegen unsere Mannschaft entschieden, offensichtlich willkürlich wurden Spieler, Zuschauer und Linienrichter bevormundet und vorgeführt. Letztendlich konnte man froh sein das lediglich (fragwürdige) gelbe Karten dabei herauskamen und wir mit drei weiteren Punkten im Gepäck nach Hause fahren konnten.

Die 2. Mannschaft siegte am frühen Nachmittag bei der SG Niedererbach/Niederhausen mit 3:2 (Halbzeit 1:1), bleibt ebenfalls verlustpunktfrei und steht mit einem Spiel weniger auf Platz zwei in der Kreisliga D2-Tabelle.

Die wenigen Zuschauer sahen auf einem gewöhnungsbedürftigen Naturrasen ein unterhaltsames Spiel in welchem die Gastgeber ein relativ deutliches Chancenplus für sich verbuchen konnten, unsere Mannschaft jedoch ziemlich eiskalt die eigenen Chancen verwertete. Beide Führungstreffer durch Torjäger Franco Postorivo (4. + 48.) konnte Niedererbach - leider unter Mithilfe der DJK-Defensive - jeweils durch Tim Solbach (24. + 59.) egalisieren. Als in der Schlussphase Niedererbach auf den Siegtreffer drängte, verwertete Sascha Ermert eine mustergültige Becker-Flanke aus Mittelstürmer-Position ebenso mustergültig zum umjubelten 3:2-Siegtreffer.

Die Mannschaft hat somit das Ziel (mit Blick auf den Kreispokal am Dienstag: mit möglichst wenig Aufwand die 3 Punkte einfahren) routiniert umgesetzt und sich dabei sogar läuferisch geschont so das einem Sensationssieg im Lokalderby gegen den HC Harbach nichts mehr im Wege stehen dürfte :-) .

  

1. Mannschaft gewinnt auch in Niederhövels - Janosch Schmallenbach trifft vier mal

31/08/2017

Gestern Abend fand in Niederhövels das vom Erntedankfest vorgezogene Meisterschaftsspiel des 8. Spieltags statt und auch beim Tabellenletzten von der SG Mittelhof-Niederhövels hat sich unsere 1. Mannschaft keine Blöße gegeben.

Relativ unaufgeregt und (bis auf eine kleine Schwächephase nach Wiederanpfiff) souverän siegte die personell dezimierte Truppe auch in der ungeliebten "Rasselkaute" deutlich mit 1:6 (Halbzeit 0:3). Mann des Tages mit vier Treffern war hierbei Janosch Schmallenbach, der vor allem in der ersten Hälfte von der ungebrochenen Spielfreude seiner Mannschaft profitierte und in der 15., 17., 45. Minute die Pausenführung herausschoss. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer in der 48. Minute erhöhten Tom Reimann (64.) und Marcel Müller (77.) auf 1:5 ehe Janosch 9 Minuten vor Schluss zum vierten mal netzte.

Schon am Sonntag geht's mit dem Auswärtsspiel beim SV Adler Niederfischbach weiter, der Anstoß erfolgt um 17 Uhr.

1. Mannschaft fährt dritten Sieg ein

27/08/2017

Auch das dritte Meisterschaftsspiel hat die 1. Mannschaft deutlich gewonnen, mit 6:0 wurde die SG Kirchen/Alsdorf II nach Hause geschickt.

Dabei konnte dauerte es im Gegensatz zu den ersten beiden Spieltagen diesmal relativ lange bis Maik Grebs Mannschaft das zunächst gut funktionierende Abwehr-Bollwerk erstmals durchbrechen konnte und durch Leon Ohrndorf in der 36. Minute in Führung ging. Nach Wiederanpfiff des wenig geforderten Schiedsrichters Jörg Schmidt erlebte Kirchen dann kurzfristig ein blaues Wunder: Marcell Müller (49.+54.), Janosch Schmallenbach (51.+60.) sowie abermals Leon Ohrndorf (68.) erhöhten innerhalb von 23 Minuten auf 6:0 und rund um diesen Zeitraum hätten noch weitere Tore fallen können. In der letzten viertel Stunde beschränkten die Gäste sich dann darauf, weitere Tore zu verhindern und verteidigten das eigene Tor mit Mann und Maus.

Unser Team absolviert schon am Donnerstag um 18:30 Uhr das vorgezogene Erntedankfest-Spiel beim bisher punktlosen Schlusslicht der SG Mittelhof-Niederhövels II (Spielort Niederhövels) ehe es am Sonntag um 17 Uhr (!) beim SV Adler Niederfischbach III antritt.  

Tom Reimann führt 2. Mannschaft zum Sieg

26/08/2017

Unsere 2. Mannschaft hat ihr Nachholspiel vom 1. Spieltag am Freitag gegen die SG Fensdorf II mit 4:1 (2:1) gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg eingefahren. Dabei sahen die Zuschauer über 90 Minuten ein sehr gutes, schnelles und von beiden Mannschaften auch technisch durchaus anschauliches D-Klassen-Spiel. Mann des Tages war Tom Reimann, der neben drei Torvorlagen mit seinem Tor zum 3:1 (68.) in einer kritischen Phase den vorentscheidenden Treffer selber erzielte. Zuvor hatte er bereits unserem Torjäger Franco Postorivo (11.+28.) seine Saisontreffer drei und vier ermöglichst und auch das 4:1 durch Christian Solbach (80.) ebenso mustergültig aufgelegt. In der Schlussphase boten sich unserer Mannschaft sogar noch weitere Einschussmöglichkeiten, was jedoch dem Spielverlauf nicht entsprochen hätte denn auch die Gäste zogen während der gesamten Spielzeit ein gutes Spiel auf. Jedoch war es wieder schwer, die gute organisierte Abwehrreihe (Christian Solbach/Sebastian Klein/Matthias Hähner) und den erneut fehlerfreien "Ersatz-Ersatz-Keeper" Nils Schauerte zu überwinden. 

2. Spieltag: Siege für für 1. und 2. Mannschaft

24/08/2017

Am vergangenen Sonntag konnten unsere beiden Mannschaften ihre Spiele jeweils bei Ata Betzdorf siegreich gestalten.

Maik Grebs Männer hatten dabei schon nach einer guten viertel Stunde alles auf Sieg gestellt indem sie durch Janosch Schmallenbach, Kai Schwarz und Geburtstagskind Lars Dietershagen schon früh mit 3:0 in Führung ging welche dann durch einen Doppelschlag von Jansoch Schmallenbach (35.+38.) zur 5:0-Pausenführung ausgebaut wurde. Erschreckend in dieser ersten Hälfte war die völlig übertriebene Härte der Gastgeber die bei nahezu jedem Zweikampf mit vielen üblen Attacken eventuelle Verletzungen unserer Akteure billigend in Kauf nahmen. Da das Torverhältnis in unserer Klasse in der Abschlusstabelle keine Rolle spielt erlaubte sich unsere Mannschaft dann in Hälfte zwei, Ball und den am eigenen Sechzehner stehenden Gegner laufen zu lassen und weitere Zweikämpfe möglichst zu verhindern. Somit folgte dann durch Johannes Schuhs sehenswerten Lupfer lediglich noch der Endstand zum 6:0 (76.). Angesichts der Härte war neben den drei Punkten leider die Hauptsache, verletzungsfrei aus diesem Spiel herausgekommen zu sein.

Die 2. Mannschaft siegte glanzlos und ungefährdet mit 2:0 die faire Reserve von Ata. Spielerisch hatte man in vielen Aktionen mehr mit widrigen Platzverhältnissen zu kämpfen als mit den harmlosen Gastgebern, die in der 10. Minute eine sehr gute aber auch die für sie einzige Torchance des Spiels zu verbuchen hatten. Es dauerte bis zur 56. Minute ehe Heimkehrer Franco Postorivo nach schöner Kombination über Alex Hammer die 1:0-Führung erzielen konnte. Als Ata Mitte der zweiten Hälfte dann kurzfristig ein optisches Übergewicht gewinnen konnte verwertete wiederum Franco Postorivo ein mustergültiges Zuspiel von Tobias Steiger zum 2:0 und der "Drops war gelutscht".

Kreispokal: Heimspiele in Runde 2

12/08/2017

Die Auslosung der nächsten Kreispokal-Runde bescherte unseren beiden Teams jeweils Heimspiele. Die 2. Mannschaft trifft am Dienstag, den 05.09. auf unsere Nachbarn von HC Harbach, die Erste empfängt einen Tag später die SG Alsdorf II.

Diese Termine gelten zunächst noch vorläufig, bis zum 16.08. können alle Spiele noch mit Zustimmung des Gegners verlegt werden.

Kreisliga C: Auftakt nach Maß für 1. Mannschaft

12/08/2017

Mit sage und schreibe 15:1 (Halbzeit 7:1) konnte unsere 1. Mannschaft ihren Saisonauftakt in die Kreisliga C gegen den FK Etzbach für sich entscheiden. In Abwesenheit von Trainer Mike Greb (Urlaub) übernahm Kapitän Mick Reuber unterstützt von Torwarttrainer Markus Ebach vorübergehend den Trainerposten und hatte, wie das Ergebnis schon zeigt, keine größeren Schwierigkeiten zu bewältigen. Trotz des äußerst deutlichen Ergebnisses konnte man nicht unbedingt behaupten das  unsere Mannschaft eines ihrer spielerisch besten Spiele bot. Im Gegenteil - allzu oft ließ man sich zu langen Bällen verleiten oder zeigte sich im versuchten Kombinationsspiel zu unkonzentriert. Dennoch freuen wir uns über den tollen Saisonstart und die durch den hohen Sieg errungene Tabellenführung. Die heutigen Torschützen waren: Emre Seremet (4), Kai Schwarz (4), Marcel Müller (3), Hannes Schuh (2), Leon Ohrndorf + Franco Postorivo (je 1).

Die Gäste kamen in der 22. Minute mit einem ihrer seltenen Torschüsse zum schmeichelhaften 1:3-Anschlußtreffer wobei (ganz) einzelne Spieler behaupteten sie offenbar durch den tiefstehenden Mond geblendet wurden und der Ball somit unhaltbar wurde. Etzbach hatte in ihrem Torwart Andre Felbel ihren besten Akteur, der darüber hinaus auch einige Male das überschäumende Temperament einzelner Spieler zügelte.

Für das Spiel unserer 2. Mannschaft, welches die Gäste der SG Fensdorf II am Freitag wegen Spielermangel abgesagt hatten, konnte trotz aller Bemühungen kein für beide Mannschaften passender Nachholtermin gefunden werden.

Am kommenden Sonntag treten Erste und Zweite Mannschaft bei Ata Betzdorf in Betzdorf-Bruche an.

Müheloser Pokalerfolg für 1. Mannschaft - Haffi schreibt DJK-Geschichte

08/08/2017

Mühelos ist die 1. Mannschaft in die 2. Kreispokalrunde eingezogen. Mit 8:2 (3:0) besiegte die Greb-Elf die in der C-Klasse hoch gehandelte SG Herdorf II, die im Sommer als Tabellenzweiter freiwillig auf den Aufstieg in die B-Klasse verzichtete .

Dabei standen die Vorzeichen vorm Spielbeginn eigentlich gar nicht gut. Neben den wegen Urlaub bzw. beruflichen Verpflichtungen nicht anwesenden Christian Solbach, Janosch Schmallenbach und Stefan Hähner verletzte sich beim Aufwärmen mit Baris Tecirli so früh in der Saison nun auch schon der 4. (!) unserer Torhüter. Glücklicherweise war mit Constantin Reuber ein ehemaliger Jugendspieler als Zuschauer vor Ort und erklärte sich kurzentschlossen bereit, sich zwischen die Pfosten zu stellen.

Auch auf diesem Weg ein dickes Dankeschön an Constantin!

Die Geschichte des Spiels ist relativ schnell erzählt: beflügelt durch die frühe Führung durch Lars Dietershagen in der 4. Minute spielte unsere Mannschaft mit den Gästen Katz und Maus. Marcel Müller (25.) und Tom Reimann (40.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. In der 48. Minute rutsche ein harmloser Freistoß unter Constantin Reuber hinweg ins Tor doch  durch einen Doppelschlag von Hannes Schuh und Leon Ohrndorf (50.+52.) wurde auf 5:1 erhöht. Auf Herdorfs Ergebniskorrektur folgte im direkten Gegenzug das 6:2 per Foulelfmeter durch Marcel Müllers zweiten Treffer (57.). Kai Schwarz (67., ebenfalls Foulelfmeter) und erneut Leon Ohrndorf (75.) besorgten den 8:2-Endstand.

In der 82. Minute wurde dann noch DJK-Geschichte geschrieben: Hendrik "Haffi" Dietershagen schaffte es mit seiner Einwechslung als erster und vielleicht auch letzter Spieler, an einem Wochenende in gleich 3 verschiedenen Seniorenmannschaften zu spielen und sich damit die Einträge in den Geschichtsbüchern zu sichern.  Respekt und Anerkennung für diesen Einsatz, Haffi!

2. Mannschaft verliert Vorbereitungsspiel gegen Morsbach

08/08/2017

Unsere 2. Mannschaft hat ihr erstes und einziges Vorbereitungsspiel am Sonntag gegen den SV Morsbach II mit 0:2 verloren. Dabei zeigte die Mannschaft eine ordentliche, wenn auch offensiv harmlose Leistung. Morsbach hatte über das gesamte Spiel die deutlich besseren Einzelaktionen zu verbuchen, scheiterte jedoch immer wieder am hervorragenden Keeper Stephan Schmallenbach. Erst in der 81. und 89. Minute war auch Schmalli chancenlos so das die fairen Gäste zum verdienten Sieg kamen.

Die Tatsache das einige Spieler auch teilweise kurzfristig ausfielen und die Mannschaft dennoch eine solide und disziplinierte Leistung bot gibt für den Saisonauftakt und die gesamte Saison Hoffnung.

Nach SG-Auflösung: mit neuem Schwung gehts weiter

17/06/2017

Auch nach der Auflösung der SG gibt es hier in Zukunft weiterhin alle Neuigkeiten rund um die 1. und 2. Mannschaft.

Beeindruckende Leistung mit Emre Seremets Traumtor gekrönt

01/05/2017

Als sich nach 20 Minuten die meisten Zuschauer schon auf  einer "Klatsche" eingestellt hatten, zeigte die Mannschaft wieder ihr beeindruckendes Gesicht. Die Anfangsphase ging in allen Belangen an die offensivstarken Schönsteiner, die bisher schon 95 Tore erzielt hatten. Im Prinzip waren wir mit dem 0:2 noch gut bedient. Doch das 1:2 durch Janosch Schmallenbach war so etwas wie der Hallo-Wacheffekt: unser Team war nun lauffreudiger und aggressiver und hatte auch das nötige Glück, so dass die Partie noch vor der Pause durch Tore von Stefan Hähner (Volley-Weitschuss) und Niklas Müller (Elfmeter nach Foul an Schmallenbach) gedreht werden konnte.

Wir wollten nach der Pause durch ein schnelles Tor Ruhe in die Partie bringen. Das ließ sich Schmallenbach nicht zweimal sagen uns schob in Torjägermarnier eiskalt zum 4:2 ein.  Kurze Zeit später pfiff der unparteiische Elfmeter und stellte zudem Schmallenbach mit gelb-rot vom Platz. Schönstein verkürzte auf 3:4. Was die Mannschaft in Unterzahl zeigte war unglaublich! Jeder rannte für jeden! Auch für mich als Trainer war dies eine außergewöhnliche Teamleistung, die ich selten erlebt habe. Auch gerade vor dem Hintergrund der unklaren sportlichen Perspektive im nächsten Jahr war dies ein Spiel von dem alle Beteiligten noch lange von schwärmen werden. Das 5:3 fiel nach einer Weltklassevorarbeit von Leon Ohrndorf, der 6 gelbe Statisten vernaschte und mannschaftsdienlich auf Johannes Schuh querlegte. Den Schlusspunkt setzte Emre Seremet (kam für den agilen Schuh), der aus  40 Metern den Ball ins Eck drosch. Anschließend wurde dieser Sieg euphorisch gefeiert.

Besonders zu erwähnen ist, das sich die gesamte Mannschaft diesen Sieg verdient hat und keiner herausgehoben werden kann.

 

Hier die Mannschaftsaufstellung:

P. Gerth, M. Reuber, B. Stricker, J. Schwarz, L. Dietershagen, K. Schwarz, M. Müller, S. Hähner, L. Ohrndorf, J. Schmallenbach, J. Schuh, A. El Touhan, E. Seremet, T. Reimann, C. Dornhoff.

gerechte Punkteteilung in Elkenroth

26/04/2017

Im Spiel gegen Elkenroth mussten wir verletzungs-und krankheitsbedingt einige Umstellungen vornehmen. Trotzdem waren 3 Punkte unser Ziel. Auf dem großen Hartplatz in Kausen entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem es hin und her ging, ohne das ein Team zu klaren Torchancen kam. Die größte Chance eröffnete sich als Janosch Schmallenbach kurz vor der Pause im Strafraum gefoult wurde und der Schiri völlig zurecht auf Elfer entschied. Schmallenbach selbst übernahm die Verantwortung, scheiterte jedoch am gut parierenden Gastgeber-Keeper. In Hälfte zwei versuchten wir höher zu stehen und kamen dadurch besser ins Spiel. Nun gab es mehr Torchancen auf beiden Seiten. Die größte hatte Schuh in der 80. Minute. Ein Feldspieler klärte allerdings artistisch auf der Linie. Auch die Gastgeber hatten einige Torchancen, scheiterten jedoch zweimal aussichtsreich an Pascal Gerth. Der agile und lauffreudige L. Ohrndorf verdiente sich in diesem Spiel ein Fleißkärtchen.

Am Ende waren wir mit der Punkteteilung zufrieden und freuen uns jetzt auf das tolle Spiel gegen Schönstein. 

Heimsieg gegen SG Mittelhof

17/04/2017

Schon nach 5 Minuten hätte es 3:0 für uns stehen müssen, doch wie so oft ließen wir die vielversprechendsten Möglichkeiten liegen. Es ging immer nur in eine Richtung, wir erspielten uns eine Torchance nach der anderen. Nach einer Ecke von Marcel Müller traf Janosch Schmallenbach zum hochverdienten 1:0. Doch fast im Gegenzug nutzten die Gäste einen Stellungsfehler und kamen mit ihrer ersten Mittellinienüberquerung zum schmeichelhaften 1:1. Aber wir spielten weiter nach vorne und erhöhten bis zur Pause , durch Janosch Schmallenbach und Johannes Schuh auf 3:1. Eigentlich hätte es zur Pause 7 oder 8:1 stehen müssen. Nach der Halbzeit war ein Bruch im Spiel zu erkennen ,so dass Mittelhof völlig unnötig wieder ins Spiel zurückkam. Mitte der 2. Halbzeit stand es plötzlich 3:3. Aber auch der Rückschlag und die unter der Gürtellinie agierenden gegnerischen Fans konnten unseren fulminanten Schlußspurt nicht verhindern. Ein artistischer Kopfball von Lars Dietershagen verhalf uns, wieder auf die Siegerstraße zu kommen. Marcel "Nikki" Müller und Oldie Schuh schraubten das Ergebnis auf 6:3.  Dieser Sieg katapultierte uns auf den 2. Platz der Rückrundentabelle .

Diesen wollen wir mit aller Macht festigen. Am kommenden Sonntag erwartet uns eine schwierige Aufgabe bei der SG Elkenroth (Spielort: Hartplatz Kausen).

Auswärtsspiel beim VfB Wissen II

17/04/2017

In diesem Spiel zeigten wir wieder einmal unsre zwei Gesichter. In der 1. Halbzeit waren wir überhaupt nicht im Spiel, kamen nicht in die Zweikämpfe, hatten keine Ordnung und unsere Einstellung war überheblich. Folgerichtig ging Wissen verdient 1:0 in Führung und hatte kurz vor der Halbzeit die große Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, jedoch scheiterte der Stürmer an Pascal Gerth. Nach dem Wechsel kamen andere Friesenhagener aus der Kabine. Aggressiver, positiver und kämpferisch begann man die 2. Halbzeit. Der Einsatz wurde belohnt - Johannes Schuh holte eine Fackel aus ca. 20 m heraus und glich aus. Kurz darauf schloss Janosch Schmallenbach einen schönen Konter zum 2:1 ab. Alle Beteiligten freuten sich sehr mit dem Torschützen, da er eine lange verletzungsbedingte Leidenszeit hinter sich hatte. Auch Kapitän Mick Reuber gab ein vielversprechendes Comeback. Kurz vor dem Ende erhöhte Johannes Schuh auf 3:1 . Aufgrund der 2. Halbzeit ging der Sieg in Ordnung.

Für heute geplantes Vorbereitungsspiel abgesagt

04/03/2017

Das für heute geplante Freundschaftsspiel der ersten Mannschaft wurde gestern vom Gegner aus Alsdorf abgesagt. Trainer Maik Greb war zwar bemüht einen Ersatz für Alsdorf zu finden, so kurzfristig kam jedoch dann kein Spiel mehr zustande.

Testspiele mit Licht und Schatten

19/02/2017

Am Mittwoch konnte der Erste Testpielsieg gegen die unterklassige Mannschaft aus Bürbach eingefahren werden. Jedoch konnten wir spielerisch und kämpferisch in der ersten Halbzeit wenig bis gar nichts bieten und lagen zur Halbzeit verdient 1:2 im Rückstand (Tor Marcel Müller, Elfmeter). Mit etwas mehr Courage und Engagement ging es in den zweiten Durchgang. Spielerisch ging jedoch weiterhin sehr wenig. Durch Tore von Tobias Steiger, Christian Solbach und Emre Seremet sprang letztendlich noch ein schmeichelhafter 4:2-Sieg heraus. Nach dem Spiel waren wir uns einig dass diese Einstellung nicht ausreichen würde um das interne Saisonziel zu erreichen.

 

Am Sonntag erwartete uns mit Hilchenbach ein Gegner auf Augenhöhe. Wir hatten uns eine deutliche Steigerung hinsichtlich der Einstellung und der spielerischen Leistung vorgenommen. Das Team legte auch direkt los wie die Feuerwehr. Kai Schwarz und Oldie Hannes Schuh langten schon nach 10 Minuten zweimal hin. Doch schon im Gegenzug nutzten die Gäste ein Abstimmungsproblem und verkürzten auf 1:2. Unsere Manschaft ließ den Ball gut laufen und nach einer halben Stunde hätte es gut und gerne 4:1 oder 5:1 stehen können, wenn nicht müssen. Allerdings waren wir insbesondere in Kontersituationen äußerst anfällig und fingen uns vor der Halbzeit den verdienten Ausgleich weil wir in Überzahl den Ball klären nicht konnten. Da wir trotzdem immer wieder das Risiko suchten, konnten wir durch Hannes Schuh erneut in Führung gehen.

Nach dem Wechsel stabilisierten wir unser Defensivsystem, so dass der Gegner kaum noch zu Torchancen kam. Im Offensivbereich wurden einige Situationen nicht konsequent finalisiert, so dass das fällige 4:2 (gute Einzelleistung Marcel Müller) erst in der 80 Minute fiel. Kai Schwarz setzte mit dem 5:2 den Schlusspunkt.

 

Alles in allem waren wir, bis auf das Bürbach-Spiel, sehr zufrieden mit der 3. Trainingswoche.

Alle Feldspieler ziehen im Training sehr gut mit und die Torhüter beweisen in Extraschichten ihren Ehrgeiz. So kann es weitergehen!

Auch das zweite Testspiel geht verloren - 0:2 gegen Holpe-Steimelhagen

12/02/2017

Die  2. kraftraubenden Trainingswoche endete gestern mit dem Testspiel gegen den ambitionierten B- Ligist aus dem Bergischen mit 0:2.

Der Gegner hatte in der 1. Hälfte die reifere Spielanlage und führte durch einen Treffer nach einem Eckstoß und einem Eigentor von (unser Spieler möchte nicht genannt werden) verdient mit 2:0. Da wir personell arg gebeutelt waren beschränkten wir uns darauf, die Räume eng zu machen und als kompakte Einheit zu verteidigen. Aus dem Spiel heraus gelang den Hölpern trotz der höheren Spielanteile wenig. In Halbzeit zwei konnten wir das Spiel offener gestalten, versäumten es allerdings, einige Überzahlsituationen konsequent zu Ende zu spielen. Kai Schwarz und Tom Reimann vergaben dabei aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten. 

Alles in allem waren wir mit dem Spiel hinsichtlich der kämpferischen Leistung zufrieden, sind uns aber einig darin, dass wir uns bis zum 1. Meisterschaftspiel insbesondere im Spiel nach vorne steigern müssen. Daran werden wir weiterhin intensiv arbeiten.

Erstes Vorbereitungsspiel endet torreich

05/02/2017

Die erste Trainingswoche endete heute mit dem ersten Testspiel gegen Freudenberg 2.

In einem torreichen Spiel verloren wir 5:8!

In der Ersten Hälfte war es ein offener Schlagabtausch, in dem beide Teams nach Herzenslust trafen.

Das Halbzeitergebnis von 4:5 spiegelte den Offensivdrang beider Teams wieder. 2x Johannes Schuh, 1x Leon Ohrndorf und 1x Tom Reimann trafen für uns. 

in der Halbzeitpause wurde kräftig durchgewechselt, so dass kein wirklicher Spielfluss aufkommen wollte. In der Halbzeitpause nahmen wir uns trotz der häufigen Wechsel, stabileres Abwehrverhalten vor, wurden aber kurz nach der Pause durch einen Distanzschuss kalt erwischt. In der Folge ging es wieder hin und her, wobei die Flecker konsequenter Ihr Torchancen verwerteten. Tom Reimann konnte noch einmal verkürzen, so dass am Ende ein etwas skurriles 5:8 heraussprang!

Ein erfreuliches Comeback gab der Langzeitverletzte Janosch Schmallenbach, der nach ewiger Rekonvaleszenz  wieder ein paar Minuten mitspielen konnte.

Fazit: 

Da diese Begegnung erst die zweite Einheit in der Wintervorbereitung war, wissen wir diese Partie realistisch einzuschätzen, nehmen sie aber auch zum Anlass weiter hart zu arbeiten um am 19.03. gegen Steineroth optimal vorbereitet zu sein.

1. Mannschaft setzt Siegesserie fort

13/01/2017

Auch bei der Hallenkreismeisterschafts-Vorrunde am Kirchener Molzberg konnte die 1. Mannschaft ihren aktuellen Lauf fortsetzten und sich souverän für die Zwischenrunde qualifizieren.

Nach Siegen gegen den SV Adler Niederfischbach (1:0), den SV Adler Derschen (2:1) und die SG Herdorf (5:1) thronte man am Ende der Gruppenspiele ungefährdet an der Tabellenspitze.

Die Zwischenrunde findet am Samstag, den 21. Januar wiederum in Kirchen statt. Gegner werden dann dort der VfB Niederdreisbach (Anstoß: 12:00 Uhr), sie SG Wallmenroth (13:10 Uhr), der SSV Almersbach-Fluterschen (15:58 Uhr) sowie die SG Steineroth (17:36 Uhr).

1. Mannschaft Verbandsgemeinde-Meister in der Halle

07/01/2017

Unsere 1. Mannschaft hat gestern überraschend das Hallenturnier der Verbandsgemeinde Kirchen gewonnen.

In dem in einer Fünfergruppe (Adler Niederfischbach trat nicht an) ausgetragenen Turnier fiel der Auftakt zwar mit zwei Unentschieden (1:1 gegen SG Kirchen, 0:0 gegen HC Harbach) recht dürftig aus. Doch durch zwei Siege in den abschließenden Spielen gegen die bis dahin jeweils ungeschlagenen Mannschaften der SG Mudersbach/Brachbach (2:0) und des 1. FC Offhausen/Herkersdorf (1:0) konnte man sich noch an die Tabellenspitze setzen und damit unserem neuen Trainer Maik Greb einen äußerst erfolgreichen Einstand bescheren.

Hallenkreismeisterschaft: aus für unsere Zweite

07/01/2017

Für unsere 2. Mannschaft war bei der gestrigen Endrunde um die Hallen-Kreismeisterschaft der C- und D-Klasse in Altenkirchen nach der Vorrunde Schluss da leider alle drei Gruppenspiele verloren gingen.

Die Ergebnisse:

SG - Vatanspor Hamm 2:3

SG - SG Betdorf II 2:4

SG - Müschenbach II 0:3

Maik Greb neuer Trainer

01/01/2017

Nach dem überraschenden Abschied von Andreas Hähner konnte nun ein neuer Trainer verpflichtet werden. Am Mittwoch wird im Rahmen des Hallentrainings Maik Greb als neuer Chef an der Linie der Mannschaft  vorgestellt.

Der 45-jährige Morsbacher ist für einige Spieler kein unbekanntes Gesicht, war er doch ca. 40 Jahre in verschiedenen Funktionen beim dortigen SV Morsbach aktiv. Nach seiner aktiven Zeit als Spieler trainierte er später die C-, B- und A-Jugend, sowie letztes Jahr auch die 1. Mannschaft in der Kreisliga A.

Maik freut sich sehr auf seine neue Aufgabe und hofft, gemeinsam mit allen Beteiligten erfolgreichen und attraktiven Fußball bieten zu können.

Verbandsgemeinde-Turnier am 07. Januar

29/12/2016

Am Samstag, den 07. Januar 2017 findet in der Kirchener Molzberghalle das Turnier der Verbandsgemeinde Kirchen statt. In einer 6er-Gruppe wird unter allen beteiligten Vereinen (SG Mudersbach/Brachbach, 1. FC Offhausen-Herkersdorf, SG Kirchen, HC Harbach, SV Adler Niederfischbach und SG Friesenhagen-Katzwinkel) der diesjährige Verbandsgemeindemeister ermittelt. Turnierbeginn ist um 14:30 Uhr, das letzte Spiel wird um ca. 18:00 Uhr angepfiffen.

Termine Futsal-Hallenkreismeisterschaft

28/12/2016

Unsere 1. Mannschaft trifft am Samstag, den 14. Januar 2017 im Rahmen der diesjährigen Hallen-Kreismeisterschaft in der Kirchener Molzberghalle auf die die Mannschaften des SV Niederfischbach (Anstoß: 14:56 Uhr), SV Adler Derschen (16:20) und SG Herdorf (17:58). Für drei Spiele mehr als drei Stunden Aufenthalt in der Halle, da kommt sicher Freude auf. Da zwei der vier Mannschaften in die Zwischenrunde einziehen besteht wohl eine zumindest kleine Chance aufs Weiterkommen.

 

Währenddessen tritt die 2. Mannschaft nach der äußerst erfolgreichen Vorrunde (3 Siege aus 3 Spielen) am 07. Januar 2017 an der Altenkirchener Glockenspitze bereits zur Endrunde an. Gegner in den Gruppenspielen sind Vatanspor Hamm (Anstoß: 16:28 Uhr), die SG Betzdorf II (17:24) und die SG Müschenbach II (18:34). Anschließend folgen Halbfinalspiele gegen zwei Vereine aus der anderen Gruppe.   

 

Serie hält auch ohne Trainer

18/11/2016

Einen Tag nach dem völlig überraschenden Rücktritt von Trainer Andreas Hähner hat sich unsere 1. Mannschaft auch trotz arger Personalsorgen nicht vom Erfolgsweg abbringen lassen und konnte beim heimstarken Tabellenvierten TUS Bitzen mit 1:0 gewinnen. Unter der Leitung von Interimstrainer Thomas Herzog zeigte die Mannschaft eine sehr engagierte Leistung die durch das Tor (6. Minute) von "Rückkehrer" Manuel Schmidt schon früh in die richtige Richtung geleitet wurde. Obwohl Keeper Pascal Gerth in der Schlussphase noch mal richtig gefordert wurde ging der Sieg letztlich völlig in Ordnung. Nach einer Serie von nun 9 Spielen ohne Niederlage hat sich die Mannschaft nach dem fast schon traditionell schlechten Saisonstart aktuell im oberen Mittelfeld der B-Klasse festgesetzt und kann zum letzten Spiel des Jahres (Samstag, 15.30 Uhr bei Niederfischbach II) entspannt, aber hoffentlich dennoch wieder hoch motiviert, zum letzten Spiel des Kalenderjahres fahren.

Nach diesem Spiel soll dann auch möglichst schnell der neue Trainer verpflichtet werden.

Freundschaftsspiel-Termine

13/07/2016

16.07., 15.00 Uhr      SG Wallmenroth – SG I

17.07., 14.30 Uhr      SG I – SG Daaden

23.07., 15.00 Uhr      SG I – Fort. Freudenberg II

24.07., 12.30 Uhr      FC Hilchenbach II – SG II

24.07., 14.30 Uhr      FC Hilchenbach – SG I

28.07., 19.30 Uhr      SG Mörlen – SG II

Vorläufige Spielpläne veröffentlicht

09/07/2016

Der Fußballkreis hat heute die vorläufigen Spielpläne der Kreisligen veröffentlicht. Die 1. Mannschaft startet am 14.08. mit dem Heimspiel gegen Bitzen in die neue Saison. Bis Ende Juli haben die V ereine nun Zeit, eventuelle Änderungswünsche einzureichen und abzustimmen.

Im Kreispokal trifft die 1. Mannschaft am 31.07. im DJK-Sportpark auf den SSV Hattert, die 2. hat am 07.08. ebenfalls ein Pokal-Heimspiel, Gegner wird die SG Mittelhof II sein.

SG Friesenhagen/Katzwinkel begrüßt 14 Neuzugänge

29/06/2016

Zum Trainingsauftakt der Saison 2016-2017 wird die SG Friesenhagen/Katzwinkel am Freitag 01. Juli 2016 insgesamt 14 Neuzugänge begrüßen dürfen.

Die beiden Trainer Andreas Hähner und Thomas Herzog freuen sich auf folgende Verstärkungen:

Torhüter
Pascal Gerth (Kiersper SC)
Baris Tecirli  (SG Kirchen - A-Junioren)
Tim Reimann (reaktiviert)

Abwehr
Stefan Hähner (SV Niederfischbach)
Michael Reuber (SV Niederfischbach)
Philipp Quast (reaktiviert)

Mittelfeld
Eyal Eichenauer (Rot-Weiß Hünsborn)
Felipe Hofmacher (Rot-Weiß Hünsborn)
Leon Ohrndorf (Fortuna Freudenberg)
Moritz Schuhen (FC Offhausen)
Benjamin Stricker (SV Morsbach)

Angriff
Marcel Müller (Spfr. Wallmenroth)
Johannes Schuh (SV Morsbach)
Felix Schuhen (FC Offhausen)

Bereits in der Rückrunde der Saison 2015/2016 haben Emre Seremet (SG Kirchen) und Saffet Sak (SG Kirchen) unsere beiden Kader verstärkt.

Wir wünschen unseren alten und neuen Spielern viel Spaß und Erfolg in der Saison 2016/2017 bei der SG Friesenhagen/Katzwinkel !!!

Den ausgeschiedenen Spielern Bastian Kötting, Tim Kwiatkowski, Alex Rödder, Andrè Wäschenbach und Daniel Wäschenbach wünscht die SG für die Zukunft alles Gute.

Torarttrainer gesucht

29/06/2016

Nachdem zur wir neuen Saison vor allem im Bereich der Torhüter größere Veränderungen stattfinden und der bisherige Torwarttrainer Achim Herzog aus zeitlichen Gründen kürzertreten wird suchen wir für unsere Torhüter zur neuen Saison einen qualifizierte, motivierten und zuverlässigen Torwartrainer.

Interessenten können sich gerne mit Trainer Andreas Hähner, einem SG-Vorstandsmitglied (z. B. Josef Schmallenbach, 02734/2569)  in Verbindung setzen.

Wichtiger Dreier gegen Mittelhof

03/04/2016

SG Friesenhagen-Katzwinkel – SG Mittelhof  5:2  (2:2)

In einem kampfbetonten und fair geführten Spiel gab es für die rund 100 Zuschauer zunächst einige Tore auf beiden Seiten zu sehen. In der 14. Minute ging Mittelhof durch David Andre per Foulelfmeter in Führung. Doch noch vor dem Seitenwechsel glich Janosch Schmallenbach in der 35. Minute zum 1:1 aus. Fünf Minuten später erhöhte Janosch Schmallenbach auf 2:1. Muhammet Takin nutze die Unordnung der Hintermannschaft der SG Friesenhagen zum leistungsgerechten 2:2-Ausgleich.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte dann zunächst Mittelhof Feldvorteile, konnte diese aber nicht nutzen. Dann überrollte die Friesenhagener Offensive gleich 3 mal innerhalb von 6 Minuten die Hintermannschaft der SG Mittelhof. In der 75. und 77. Minute traf wiederum Janosch Schmallenbach. Den Schlusspunkt setzte Tim Kwiatkowski mit seinem Treffer zum viel umjubelten 5:2.

Auf beiden Seiten waren weitere gute Tormöglichkeiten vorhanden. Aufgrund der starken Schlussphase der Heimelf war der Sieg verdient, wenn auch etwas zu hoch ausgefallen. Die SG Friesenhagen-Katzwinkel verschaffte sich durch diesen wichtigen Sieg ein wenig Luft im Kampf um den Klassenerhalt.

Es spielten für die SG Friesenhagen-Katzwinkel:

Michael Becker – Alexander Rödder, Max Ohrndorf, Lars Dietershagen, Jannik Renner, Emre Seremet, Manuel Schmidt, Tim Kwiatkowski (ab 80. Minute Daniel Mauelshagen), Tom Reimann, Amir El-Touhan (ab 84. Minute Kai Schwarz) , Janosch Schmallenbach

 

Die2. Mannschaft kam währenddessen, sicher auch Aufgrund der chronischen Personalnot, gegen Betzdorf-Bruche mit 0:6 unter die Räder und rückt leider immer näher an die Abstiegsplätze der Kreisliga C.

Sonntag: Rückrundenauftakt in Friesenhagen

07/03/2016

Das Heimspiel unserer 1. Mannschaft gegen die SG Almersbach wird zu einer unendlichen Geschichte.

Nachdem der erste Versuch des Rückspiels in Katzwinkel im Dezember wegen starken Schneefalls abgebrochen wurde fiel der erste Nachholversuch einer „Generalabsage“ zum Opfer. Nun sollte dieses Spiel am kommenden Sonntag eigentlich in Katzwinkel stattfinden. Da die Bespielbarkeit des Hartplatzes derzeit jedoch nicht gewährleistet werden kann wurde das Spiel heute wieder in den DJK-Sportpark nach Friesenhagen verlegt. Sollte der Winter sich jetzt endlich verabschieden steht der endgültigen Durchführung am Sonntag umd 14.30 Uhr nichts mehr im Wege stehen.

 

16. Spieltag, Kreisliga B2: SG Friesenhagen/Katzwinkel 1 – VfB Wissen II 4:2 (3:1)

01/12/2015

Am letzten Spieltag vor der Winterpause hat die Heimmannschaft, aufgrund einer starken ersten Halbzeit einen verdienten Heimsieg eingefahren. Schon in der 11. Spielminute gelang der SG per Foulelfmeter das 1:0 durch den starken Daniel Wäschenbach. In der 21. Minute erhöhte Janosch Schmallenbach mit einem blitzsauberen Konter auf 2:0, den Daniel Wäschenbach mit einem sehenswerten Pass einleiten konnte. Schnell geschaltet hatte dann Janosch Schmallenbach in der 25. Minute. Der schnell ausgeführte Einwurf war die Grundlage für den zweiten Treffer von Daniel Wäschenbach zum 3:0. Nach einer Unachtsamkeit in der Defensive der Hähner-Elf, gelang den schwachen Siegstädtern, der zu dem Zeitpunkt (32. Minute) überraschende Anschlusstreffer zum 1:3. Nach dem Seitenwechsel war die Partie insgesamt etwas ausgeglichener, wobei die SG immer noch mehr Spielanteile hatte. Die Vorentscheidung gelang wiederum Janosch Schmallenbach in der 59. Spielminute, der aus kurzer Entfernung abstauben konnte. Die sehenswerte Vorarbeit leistete Sergen Izgi. Die Reserve des VfB Wissen kam dann noch per Foulelfmeter zum 4:2 Endstand in der 70. Minute. Die SG Friesenhagen/Katzwinkel geht nun mit 17 Punkten auf Tabellenplatz 10 in die Winterpause.

 

14. Spielag, Kreisliga B2: SG Friesenhagen/Katzwinkel 1 – SG Fensdorf 2:3 (1:2)

Eine unnötige Niederlage kassierte die 1. Mannschaft der SG am ersten Spieltag der Rückrunde. Die Gäste der SG Fensdorf waren anfangs mit mehr Biss und Willen im Spiel und verdienten sich nach 14 Minuten die 0:1-Führung durch Bastian Brass. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Einen Lattentreffer von Stefan Trimborn staubte Tim Kwiatkowski in der 40. Minute per Kopf zum 1:1 Ausgleich ab. Zwei Minuten später rettete der Torhüter der Gäste Maurice Gläser mit einer Glanztat, als er eine Volleyabnahme von Tim Kwiatkowski unter der Querlatte rauskratzte. Die zweite Unachtsamkeit der Heimelf nutzte Jan Philipp Wagner in der 45. Minute zur 1:2-Pausenführung für Fensdorf. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Fensdorf erhöhte in der 49. Minute wiederum durch Bastian Brass auf 1:3. Die SG Friesenhagen/Katzwinkel drückte aber weiter, konnte aber bis zum 2:3 in der 87. Minute durch Amir El-Touhan seine teils guten Chancen nicht verwerten. Am Ende eines intensiven und fairen Spieles stand die SG Fensdorf als glücklicher aber nicht unverdienter Sieger fest.

 

Englische Woche äußerst erfolreich abgeschlossen

Die anstregenden drei Tage zwischen Donnerstag und Sonntag wurdem mit maximalem Erfolg abgeschlossen. Während die 2. Mannschaft am Freitagabend den SV Alsdorf II mit 2:0 besiegen konnte (Torschütze zweimal Kai Schwarz) und damit gleichzeitig ins Pokal-Halbfinale einziehen konnte errang die 1. Mannschaft zwei weitere wichtige Siege. Dem 5:2 gegen Elkenroth am Donnerstag ließ die Hähner-Elf am Samstag in Katzwinkel einen umkämpften aber völlig verdienten 2:0-Heimsieg folgen. Torschützen im Duell mit einem direkten Konkurrenten im Tabellenkeller waren in der zweiten Hälfte Tom Reimann und der gerade eingewechselte Kai Schwarz. Dem vierten Sieg in Folge ist es zu verdanken das die Mannschaft nach nun schon 13 Spieltagen erstmals die Abstiegsplätze verlassen hat. Am kommenden Sonntag ermpfängt man (dann wieder im DJK-Sportpark) den punktgleichen Tabellennachbarn SG Fensdorf gegen den die herbe 0:9-Auftaktpleite gutzumachen hat. Die 2. Mannschaft empfängt um 12.30 Uhr den Tabellendritten ATA Betzdorf.Es wäre wünschenswert wenn zukünftig hier Berichte von offizieller Seite (Trainer, Betreuer oder Spieler) der beiden Mannschaften zu finden wären!