1. Mannschaft holt wichtigen Sieg in der Ferne

Wir wollten den Aufwärtstrend unbedingt bestätigen und engagiert in die Partie gehen.

Der nagelneue Rasenplatz in Kölbingen machte bei der Besichtigung einen hervorragenden Eindruck. In den ersten Minuten des Spiels hatten wir jedoch große Probleme, uns an das schwierige Geläuf zu gewöhnen. In dieser Phase war es eine echte Rutschpartie. Nach einigen Minuten konnten wir uns etwas stabilisieren und waren nun drin in dieser kampfbetonten Partie. In der 18. Minute war es eine brüderliche Gemeinschaftsarbeit, als Max mustergültig auf den einköpfenden Kapitän Leon Ohrndorf flankte und somit für die 1:0 Führung sorgte. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaft, da die Hausherren giftiger und zweikampfstärker waren. Das 2:0 in der 33. durch Jan Cirillar sorgte dafür, dass unser Spiel abgeklärter wurde. Nach der ersten Eingewöhnungsphase schafften wir es mehr Dominanz in unser Spiel zu bringen. Die Hausherren beschränkten sich in dieser Phase vornehmlich auf lange Bälle, die aber meist von unserer souverän aufspielenden Abwehrkette oder Baris Tecirli abgelaufen wurden. Letztlich ging die Pausenführung in Ordnung.

Nach der Pause erwarteten wir einen offensiveren Gegner, der mit aller Macht auf den Anschlusstreffer spielte. Doch bis zur 66. Minute strahlten die Hausherren wenig Torgefahr aus. Doch dann war es der eingewechselte Robin Krick, der einen durchflutschenden Ball eiskalt versenkte. Nun war es ein Spiel auf Messers Schneide. Wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn Nico Lauf seinen Freistoß aus 16 Metern nicht in die Mauer geschossen hätte? Danach legten wir aber einen sehr erwachsenen Auftritt hin und konnten mit drei wunderbaren Angriffen, das Spiel endgültig zu unseren Gunsten gestalten.

Kevin Reifenrath in der 83. mit einem satten Pfund, Jan Cirillar (89.) nach einem tollen Konter und Routinier Lars Dietershagen (90.) schraubten das Ergebnis auf 5:1. „Besonders Lars ist dieser Treffer zu gönnen, da er ein vorbildlicher Teamplayer ist. So einen „Typen“ wünscht sich jeder Trainer," schwärmt Trainer Greb.

Der Sieg ist meines Erachtens etwas zu hoch ausgefallen, da die Guckheimer ein sehr unangenehmer Gegner waren, die uns alles abverlangt haben.

Jetzt wollen wir gegen Hamm den 5. Sieg in Folge, um uns unter den ersten Dreien der Tabelle festzusetzen.



Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS