Siegesserie der Ersten gerissen, Zweite siegt in Selbach

Nach 35 Siegen in Serie reichte es am Sonntag in Malberg nur zu einem torlosen Unentschieden. Das am Ende leistungsgerechte Remis sollte aber nicht nur negativ bewertet werden, da es sich immerhin beim Gegner um den Tabellendritten handelte. Die im 4-4-2 tief verteidigenden Gastgeber ließen den Friesenhagenern während der gesamten Spielzeit kaum Platz für Ihr Kombinationsspiel. Torchancen waren in der Anfangsphase Mangelware. So dauerte es bis zur 40. Minute bis zur ersten sehr guten Möglichkeit, doch leider verpasste Schmallenbach nach Hereingabe von Schuh. Im zweiten Abschnitt erhöhten die blau-weißen den Druck, doch die Räume waren immer noch sehr eng. Zwar spielte sich das Spielgeschehen fast ausschließlich in der Hälfte der Malberger ab, aber zwingende Torchancen sprangen dabei nicht heraus. Die Partie war sehr hektisch und kampfbetont.

Aufregend wurde es nochmal in der allerletzten Minute als ein Malberger im 16er gefoult wurde und vehement Strafstoß forderte, der Schiri ließ jedoch weiterspielen und im Gegenzug liefen Max Ohrndorf und Janosch Schmallenbach alleine aufs gegnerische Tor, als just in dem Moment der Referee das Spiel abpfiff. So hätte das Spiel sowohl Malberg, als auch Friesenhagen gewinnen können. Nach dem Spiel kam es noch kleineren Tumulten, die allerdings harmlos blieben.

„Dieses Spiel wird uns nicht aus der Bahn werfen. Wir werden jetzt hoch konzentriert in die Partie gegen Betzdorf-Bruche gehen. Dort wollen wir unbedingt die Tabellenführung verteidigen“ macht Trainer Maik Greb Mut.

Die 2. Mannschaft konnte währenddessen endlich ihren ersten Saisonsieg einfahren. Beim zu Spielbeginn Vorletzten von den Sportfreunden Selbach kam die Mannschaft von Guido Ebach zu einem verdienten, wenn auch vielleicht etwas zu hohen, 4:1-Auswärtssieg. Der Grundstein zum Sieg wurde hierbei vermutlich schon in der 10. Minute gelegt als Keeper "Maggi" Kirchner die erste Selbacher Chance mit einer Riesenparade vereiteln konnte. Nach den vielen frühen Nackenschlägen in den letzten Wochen wäre ein erneut früher Rückstand für unsere Spieler nicht wirklich gut gewesen. So aber kam man mit zunehmender Spieldauer nun immer besser ins Spiel. Zwischen der 28. und 37. Minute konnten Christian Solbach und Benny Stausberg (2) dann eine schnelle und beruhigende Führung herausspielen. Mit einem komfortablen 3:0 im Rücken konnte man dem dauerhaften Drängen der Selbacher nach Wiederanpfiff dann relativ entspannt entgegen sehen. Auch wenn der Anschlusstreffer in der 58. Minute recht früh fiel blieb das große Zittern um den ersten Sieg aus weil die Spieler in allen Mannschaftsteilen heute all das vorgenommene umsetzten und vor allem endlich auch um jeden Zentimeter kämpfte. Wir kamen nun nur noch zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, die teileweise zu überhastet abgeschlossen wurden. In der 85. Minute setzte Christian "Sole" Solbach dann nach mustergültiger Vorarbeit durch Angelo Postorivo den 4:1-Schlusspunkt und die Erleichterung im Kreise der Mannschaft war groß.

Ein Lob sei an dieser Stelle dem jungen Schiedsrichter Julian Claesgens ausgesprochen der mit ruhiger Hand das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatte.

Die DJK im WWW

  • Facebook Clean
  • Twitter Clean
  • Instagram Clean
  • YouTube Clean

© 2016 by DJK FRIESENHAGEN. Proudly created with Wix.com

 

IMPRESSUM          HAFTUNGSAUSSCHLUSS